Schachtabdeckungen

Schachtabdeckungen dienen zum Abschluss von Einstiegsöffnungen bei Ver-und Entsorgungsschächten. Man findet sie häufig als Kanaldeckel bei öffentlichen und privaten Wasserführungen sowie als Abschluss von Kabelschächten, Brunnen und Tunneln. Die Schachtabdeckung - Material und Form. Schachtabdeckungen bilden den oberen Abschluss von Kanalbauwerken oder verschließen eine Einstiegsöffnung zu unterirdisch angelegten Lager- und Maschinenräumen. Vielfach werden sie zur Abdeckung von Kontroll- oder Revisionsschächten verwendet. Entsprechend ihrer Funktion werden sie aus Gusseisen, verzinktem oder unverzinktem Stahl, Edelstahl, Beton oder Aluminium gefertigt. Sie sind zumeist geschlossen, können aber auch über integrierte Lüftungsgitter verfügen. Schachtabdeckungen gibt es rund, quadratisch und rechteckig, meist mit einem Rahmen aus demselben Material. Verwendung von Schachtabdeckungen. Eine Schachtabdeckung muss unterschiedliche Gewichte aushalten. Entsprechend gibt es Belastungsklassen von A 15 (Tragfähigkeit bis 1,5 Tonnen) bis F 900 (Tragfähigkeit bis 90 Tonnen). Erstere gilt für eine Schachtabdeckung auf Fuß- und Radwegen, während letztere bei Abdeckungen auf Flughäfen oder in Bahnbetriebswerken gilt. Es gibt Schachtabdeckungen als Einzelvorrichtung sowie in Reihen- oder Flächenanordnung. Entsprechend ihrem Einsatzgebiet sind sie begehbar oder befahrbar. Man findet sie in bodenebenen oder verfüllbaren Ausführungen. Für hohe Gewichtsbelastungen kommt eine selbstnivellierende Schachtabdeckung zum Einsatz. In der Regel lässt sich eine Schachtabdeckung manuell mittels Schachthaken öffnen und schließen. Daneben gibt es auch hydraulisch betriebene Abdeckungen und Bodentore mit Gegengewichtsantrieb. Zunehmend bietet der Handel verschließbare und diebstahlsgesicherte Schachtabdeckungen. Auf diesen Seiten finden Sie zahlreiche Hersteller und Lieferanten von Schachtabdeckungen. Sie können diese Anbieter durch Eingabe Ihrer Postleitzahl auf einen bestimmten Entfernungsradius eingrenzen oder nach Kategorien wie Hersteller (HS), Großhändler (GH), Händler (HL) oder Dienstleister (DL) sortieren.

Anbieter filtern nach Filterkriterien

Anbieter filtern nach Orten