Vollhartmetall-Werkzeuge

Hartmetalle sind gesinterte Carbid-Hartmetalle. Charakteristisch für die den Verbundwerkstoffen angehörenden Hartmetalle sind ihre besonders hohe Härte, Warmhärte und Verschleißfestigkeit. Sie finden daher eine gehäufte Anwendung in der Bestückung von Werkzeugen, in Teilen für die Zerspanung sowie im Rahmen der spanlosen Formgebung und dem reibenden Verschleiß. Gängig sind Vollhartmetall-Werkzeuge (kurz: VHM-Werkzeuge) vor allem für Bohr- und Fräswerkzeuge. Vorteilhaft sind Vollhartmetall-Werkzeugevor allem deshalb, weil sie eine höhere Zähnezahl bieten. Hauptanwenderfür VHM-Werkzeuge sind die Energietechnik, der Werkzeugbau sowie die Luft- und Raumfahrttechnik. Hier sind die Herstellung komplexer Konturen und die Bearbeitung von Problemwerkstoffen an der Tagesordnung. Nachteil der Vollhartmetall-Anwendung: Die Werkzeugkosten steigen mit dem Durchmesser.

Anbieter filtern nach Filterkriterien

Anbieter filtern nach Orten