Skip to main content

Unsere Highlights der Hannover Messe 2016

Auf der diesjährigen Hannover Messe (24.4.16 – 29.4.16) waren 460 Aussteller aus 75 Ländern präsent um Neuheiten aus Industrie und Mechatronik vorzustellen. Mit dem diesjährigen Partnerland USA war die Erwartungshaltung der Veranstalter entsprechend hoch, zumal sich auch US-Präsident Obama zur Eröffnung bzw. zum Messerundgang am  ersten Tag angekündigt hatte.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Messe standen im Rahmen der Digitalisierung der Produktions- und Energiebranche folgende sechs Kerntrends: intelligente Werkstoffe, vorausschauende Wartung, Industrie 4.0, Integrated Energy, additive Fertigung und Komponenten sowie Fachkräfte. „Wer liefert was“ war natürlich mit einem eigenen Stand vor Ort. Dieser diente als Anlaufstelle für Hersteller und vor allem Einkäufer, damit sich diese über die aktuellen Veränderungen durch die Produktsuche und die Positionierung als Marktplatz informieren konnten.

hannover_messe_2016
„Wer liefert was“ auf der Hannover Messe 2016, v.l.n.r. Tanja, Andreas ,Anne, Franziska

wlw-Produktmanager und Marketing-Kollegen demonstrierten an einem großen Touch-Screen die neuen Suche-Filter, die Produktsuche mit über drei Millionen Produkten und die neue Möglichkeit nach Sortimenten zu suchen.

Produkte können auf wlw.de anhand der Details, die in der Regel neben einer näheren Produktbeschreibung auch eine Preisinformation enthalten, direkt mit Konkurrenz-Produkten verglichen werden. So kann Kosten- und Qualitätsoptimiert recherchiert und eingekauft werden. Diese neuen Möglichkeiten stießen bei allen Messestand-Besuchern auf reges Interesse sowie freudigen Schaffensdrang bezüglich der täglichen Einkäufertätigkeit, da die Nutzung ohne großes Know-How durch das angebotene Filtersystem kostenfrei im Internet nutzbar ist.

Crash_Glas_Hannover_Messe
Schöner Showeffekt – Tanja zerschlägt eine Flasche auf dem Kopf unseres CTO Dr. Felix Menden

Am Mittwoch, dem 27.4.16, präsentierte unser CTO, Dr. Felix Menden, im Rahmen des BME-Einkäufertages (eine Veranstaltung der Suppliers Convention) zudem einen Fachvortrag mit dem Thema: „Wie Suchmaschinentechnologie die B2B-Welt verändert“. Im Vortrag ging es um die Effekte von guten Suchtechnologien im Allgemeinen, was das für die B2B-Welt bedeutet, welche Grenzen sich daraus ergeben, und wie der Einkäufer sich die Digitalisierung zunutze machen kann.

Im Rahmen einer interaktiven Aufgabe, während des Vortrages, sollte das Publikum für die B2B-Verwendung nach Effektglas für Filmaufnahmen suchen. Um zu demonstrieren was Effektglas sein soll, ließ Felix sich eine solche Crash-Glas-Flasche über den Kopf ziehen.

Die Suchergebnisse über Suchanfragen in den „klassischen“ Suchmaschinen wie Google, Yahoo oder Bing veranschaulichten, dass diese Suchmaschinen nur bedingt die B2B-relevanten Ergebnisse zeigen und auch keine Preisvergleiche ermöglichen, weil lediglich ein oder zwei Anbieter gefunden wurden.

Auf unserem B2B-Marktplatz hingegen gibt es zu allen möglichen Suchwort- und Synonymkombinationen von Crash-Glas über Effektglas bis zu Glas für Filmaufnahmen eine mannigfaltige Ergebnisliste mit entsprechenden Filtern.

In Summe blicken wir auf eine erfolgreiche Messe zurück und nehmen für uns mit, dass es gerade im internationalen Bereich großes Interesse gibt bei „Wer liefert was“ präsent zu sein. Zudem gibt es den Wunsch nach weiteren Funktionen für registrierte Einkäufer und nach Einkäufer-Profilen.

Wir freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung im November, das 52. BME-Symposium. Dort werden wir von weiteren Produktneuheiten berichten können.

Tanja Landsberg

Tanja Landsberg

Tanja ist bei „Wer liefert was“ für Kooperationen als Marketing Managerin tätig. In diesem Rahmen kümmert Sie sich um den Aufbau von Reichweite und Bekanntheit unseres Unternehmens bei Einkäufern.

Ein Gedanke zu „Unsere Highlights der Hannover Messe 2016

  1. Kaum war die diesjährige Messe vorbei, schon erfreute ich mich an den Gedanken nächstes Jahr wieder vorbei zu schauen. Auch wenn es ein Ritt bis nach Hannover ist… von Dresden sinn es immerhin knapp 400km. Aber für die Hannover Messe ist die lange Fahrt auf jeden Fall wert!

    Thematisch war es dieses Jahr mal wieder ein Hochgenuss! Industrie 4.0 ist in jeder Munde und kaum ein technisches Thema betrifft nicht in irgendeiner Art und Weise Industrie 4.0. Industrie 4.0: „Anwendung der Internettechnologien zur Kommunikation zwischen Menschen, Maschinen und Produkten“ (Quelle: Wikipedia). Die Definition allein macht schon Lust auf mehr und ich bin sehr gespannt in welche Richtung es gehen wird. Besonders gut hat mir die Kooperation mit den USA auf der Hannover Messe gefallen. Dr. Klaus Mittelbach, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung sagte: „Die HANNOVER MESSE konnte in diesem Jahr keinen besseren Partner finden als die USA, weil sich die Stärken der USA und Deutschlands ergänzen.“ Passender hätte ich es auch nicht erklären können!

    Passend zu dem Artikel habe ich ein paar spannende Zahlen recherchiert, die nochmal zum Ausdruck bringen sollen, welcher Erfolg diese Industriemesse war: (Daten stammen von der Internetseite von hannovermesse)
    – es gab 190.000 Fachbesucher
    – 30 % waren aus dem Ausland

    Dieses Jahr konnte ich auch wiedermal viele gute Gespräche führen, vor allem technischer Natur mit einem gewissen Grad an Niveau. Man hat einfach gemerkt, dass man Fachleuten sich unterhalten hat. Keiner hat komisch geschaut, als man Begriffe wie Exzenterschneckenpumpen oder Schabewärmetauscher in den Mund genommen hat. Im Gespräch über Industriepumpen habe ich auch vor Ort auf die Internetseite von http://www.axflow.com verwiesen, da sie die Funktionsweisen sehr gut auch für „Anfänger“ erklären!

    Nicht vergessen: die Hannover Messe 2017 findet von 24.April bis 28.April statt! Hoffentlich sieht man sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.