k-tec GmbH

Simonystrasse 22, AT-5550 Radstadt
Über k-tec GmbH

Fertigung von klein- u. großformatigen Thermoformteilen, Endlos-Thermoformteile, Vakuumtiefziehteile, Plexiglasteile, Verkleidungsteile u. Zuschnitte aus vielen gängigen Kunststoffen (PMMA, PC, usw.)


Zertifikate
EN ISO 9001:2015
ÖNORM EN ISO 9001
ÖNORM EN ISO 14001
k-tec_gmbh_liefergebiet_europaweit
Europaweit
Liefergebiet
Gründungsjahr
2007
Gründungsjahr
Mitarbeiteranzahl
20 – 49
Mitarbeiteranzahl

Angebotsübersicht und Ansprechpartner

Kategorien
Abdeckkappen aus Kunststoff
Herr Ing. Thilo Üblagger Geschäftsführung
Abkantmaschinen für Kunststoffe
Herr Ing. Thilo Üblagger Geschäftsführung
Acrylglas, antistatisches
Herr Ing. Thilo Üblagger Geschäftsführung
Acrylglasdesign
Herr Ing. Thilo Üblagger Geschäftsführung
Acrylglas, verarbeitetes
Herr Ing. Thilo Üblagger Geschäftsführung
Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymere (ABS)
Herr Ing. Thilo Üblagger Geschäftsführung
Acrylnitril-Styrol-Acrylester-Copolymer (ASA)
Herr Ing. Thilo Üblagger Geschäftsführung
Bearbeitung von Acrylglas
Herr Ing. Thilo Üblagger Geschäftsführung

Produkte des Anbieters

Alle Produkte

Standort & Kontakt

k-tec GmbH
Herr Ing. Thilo Üblagger
Simonystrasse 22
AT-5550 Radstadt

Über uns

Über k-tec GmbH

Die k-tec GmbH beschäftigt sich in ihrer Kernkompetenz mit den unterschiedlichsten Methoden der Thermoformtechnik zur Umformung von Kunststoffplatten und fertigt Plexiglasteile am letzten Stand der Technik. Die besondere Spezialisierung liegt in der Verformung von transparenten und semitransparen-ten Kunststoffen (z.B. Plexiglas und Polycarbonat), für optisch hochwertige Bauteile, in zwei- und dreidimensionaler Ausführung. Tiefziehen und Vakuumformen sind Techniken die das Unternehmen ebenfalls auf hohem Industriestandard beherrscht. Eine eigene Entwicklungsabteilung, CAD-CAM Techniken mit 5-Achs Industrierobotern, CNC Tiefziehmaschinen, Pressen und Großraumwärmeöfen machen das Unternehmen zu einem flexiblen Problemlöser, auch nicht alltäglicher Herausforderungen. Die junge und dynamische Mannschaft konnte in den letzten Jahren beispielsweise so beson-dere Bauwerke, wie die blaue Hülle des Kunsthauses Graz des Architektenduos Four-nier/Cook und das Windschutzsystem des Viaduc de Millau (die höchste Brücke der Welt) von Architekt Lord Norman Foster entwickeln und fehlerlos umsetzen. Neben Außen- und Innenarchitektur finden die Produkte Anwendung in Verglasungen für Seilbahnkabinen und Liftsessel, zur Verkleidung von Werkzeugmaschinen und technischen Geräten in fast allen Industriezweigen. Karosserieteile und Innenverkleidungen für Nutzfahrzeuge in Klein- und Mittelserien, sowie Sonderverglasungen für die Automotive Industrie, aber auch Verkleidungsteile für medizintechnische Geräte sind ein kleiner weiterer Auszug aus dem breitem Produktspektrum des mittelständischen Unternehmens mit 40 Mitarbeitern.

Leitende Mitarbeiter

Referenzen

Weitere Informationen anfragen

k-tec_gmbh_logo
Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie mit k-tec GmbH Kontakt auf.
email_kontakt Kontakt