Suchen nach:

Schellbach Polymere GmbH

Heidenkampsweg 56-58, DE-20097 Hamburg
Über Schellbach Polymere GmbH

Als sehr flexibles Familienunternehmen konzentrieren wir uns auf den internationalen Handel mit Kunststoffen, Recyclaten und Mahlgütern und bieten Ihnen Flakes und Regranulate an.


schellbach_polymere_gmbh_liefergebiet_national
National
Liefergebiet
Gründungsjahr
2006
Gründungsjahr

Angebotsübersicht und Ansprechpartner

Kategorien
ABS-Compounds
Frau Sinikka Gastl Geschäftsführung
ABS-Regranulate
Frau Sinikka Gastl Geschäftsführung
Kunststoff-Compounds
Frau Sinikka Gastl Geschäftsführung
Kunststoffe, technische
Frau Sinikka Gastl Geschäftsführung
Kunststoffe, umweltfreundliche
Frau Sinikka Gastl Geschäftsführung
Kunststoff-Flaschen
Frau Sinikka Gastl Geschäftsführung
Kunststoff-Flaschen aus PET
Schellbach Polymere GmbH
Kunststoff-Granulate
Frau Sinikka Gastl Geschäftsführung

Produkte des Anbieters

Alle Produkte

Standort & Kontakt

Schellbach Polymere GmbH
Heidenkampsweg 56-58
DE-20097 Hamburg

Über uns

Über Schellbach Polymere GmbH

Die Firma Schellbach Polymere wurde im Jahre 2001 von Thomas Schellbach gegründet und hat ihren Sitz am grünen Stadtrand von Hamburg. Im Herbst 2006 wurde unser Unternehmen in eine GmbH umgewandelt. Ein weiterer Schritt, der unsere positive Geschäfts-entwicklung seit der Gründung unterstreicht, war die Eröffnung eines Stadtbüros in Hamburg unter der Leitung von Sinikka Gastl.

Als sehr flexibles Familienunternehmen konzentrieren wir uns auf den internationalen Handel mit Kunststoffen, Recyclaten und Mahlgütern in Europa. Zusätzlich bieten wir eine kompetente Beratung bei der weltweiten Erstellung von Recyclinganlagen für unterschiedliche Polymere.

Unsere Partner und Kunden schätzen unsere Zuverlässigkeit und Effektivität!

Service

Unser Anspruch ist es, seit über 15 Jahren, das berufliche Leben unserer Kunden leichter zu machen!

PET - Polyethylenterephthalat

Polyethylenterephthalat ist mit etwa 6 % Anteil an der Gesamtmenge der produzierten Kunststoffe einer der bedeutendsten Thermoplaste aus der Familie der Polyester.

Den beiden Engländer John Rex Whinfield und J. T. Dickson ist die Erfindung zu verdanken. In den Labors des Textilunternehmens Calico Printers Association in Accrington/Großbritannien gelang ihnen 1941 erstmals die Herstellung eines Polyesters aus Ethylenglycol und Terephthalsäure.

Ursprünglich nur für Fasern verwendet, wird heute etwa ein Viertel der produzierten Menge für Verpackungen und Halbzeuge eingesetzt.

PP - Polypropylen

Polypropylen ist mit rund 20% Anteil an der Gesamtproduktion der zweitwichtigste Kunststoff. Obwohl Polypropylen dem PE chemisch relativ ähnlich ist, ist es deutlich härter, fester und thermisch höher belastbar .Polypropylen ist ein durch Kettenpolymerisation von Propen hergestellter thermoplastischer Kunststoff.

Es gehört zur Gruppe der Polyolefine. Einsatz findet PP in vielen Bereichen, so zum Beispiel im Maschinen- und Fahrzeugbau, sowie auch in der Faserindustrie.

Um die Eigenschaften zu verbessern, werden neben dem regulärem Polypropylen-Homopolymer weitere Copolymere angeboten.

PE - Polyethylen

Polyethylen ist mit rund 30% Anteil an der Gesamtmenge der am meisten verwendete Kunststoff. PE ist ein durch Ketten- polymerisation von Ethen hergestellter thermoplastischer Kunststoff mit der vereinfachten Strukturformel .

Dieses Polymer gehört zur Gruppe der Polyolefine. Die Hauptanwendung von PE sind Folien und Verpackungen, wie etwa Kanister, einfache Spritzgussteile sowie Rohre. Abhängig von der Dichte unterscheidet man vier Typen:

HDPE (*high density); MDPE (*medium density); LDPE (*low density); LLDPE (*linear density)

PS

Die auf Styrol (Vinylbenzol) aufgebauten Kunststoffe, die auch unter dem Namen Styrenics zusammengefasst werden, sind mit etwa 10% Anteil an der Gesamtproduktionsmenge die viertgrößte Gruppe aller Kunststoffe.

Leitende Mitarbeiter

Weitere Informationen anfragen

schellbach_polymere_gmbh_logo
Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie mit Schellbach Polymere GmbH Kontakt auf.
email_kontakt Kontakt