Suchen nach:

SiC Processing (Deutschland) GmbH

Neuteichnitzer Strasse 46, DE-02625 Bautzen
Über SiC Processing (Deutschland) GmbH

Aufbereitung von Sägesuspension (Slurry) aus Photovoltaik- und Halbleiterind.; Reinigung, Fraktionierung von festen und flüssigen Stoffgemischen mit Reststoff- Verwertung; Recycling von Solarmodulen


Zertifikate
DIN EN ISO 50001:2011
Entsorgungsfachbetrieb nach KrWG
DIN EN ISO 9001:2008
Zertifikate
sic_processing_(deutschland)_gmbh_liefergebiet_europaweit
Europaweit
Liefergebiet
Gründungsjahr
2000
Gründungsjahr
Mitarbeiteranzahl
20 – 49
Mitarbeiteranzahl

Angebotsübersicht und Ansprechpartner

Angebote und Ansprechpartner zu Ihrer Suche
1 - 10 /11 - 17
Lagerlogistik
Kategorie auswählen, um Kontaktperson und weitere Informationen anzuzeigen
Lohnaufbereitung
Polyethylenglykole (PEG)
Recycling (Dienstleistung)
Recycling von Photovoltaikanlagen
Siliciumcarbid
Strahlmittel
Verfahrenstechnik
Wertstoffrückgewinnung
Abfallrecycling
weitere Kategorien

Standort & Kontakt

SiC Processing (Deutschland) GmbH
Herr Thomas Schicht
Neuteichnitzer Strasse 46
DE-02625 Bautzen

Über uns

Über SiC Processing (Deutschland) GmbH

SiC Processing (Deutschland) GmbH

Weltweiter Dienstleister für die Aufbereitung von gebrauchten Sägesuspensionen

Jahrelange Erfahrung und Fachkompetenz seit 2000

Technisches Know-How und jahrelange Erfahrung machen die SiC Processing (Deutschland) GmbH zu einem fachkompetenten, weltweit agierenden Dienstleistungspartner für die Aufbereitung von gebrauchten Sägesuspensionen (Slurry), sowie weiteren feindispersen Feststoffen und technischen Flüssigkeiten.

Slurry nutzen Unternehmen der Photovoltaik- und Halbleiterindustrie, um aus mono- oder multikristallinen Siliziumblöcken Silizium-Wafer herzustellen. Die Suspension besteht aus einem feinkörnigen, scharfkantigen Abrasiv (meist Siliziumcarbid) und einer viskosen Trägerflüssigkeit (meist Polyethylenglycol oder Dipropylenglycol), welche im Sägeprozess als Transport- und Kühlmedium wirkt.

Durch unser komplexes Verfahren kann die durch den Sägeprozess verunreinigte und verbrauchte Slurry wieder aufbereitet werden. Dabei werden für die Komponenten Rückgewinnungsraten von 80 bis 95 Prozent erreicht.

Das Verfahrenskonzept kann zur Separierung, Klassierung und Reinigung anderer Materialien modifiziert werden. Am Standort Bautzen sind Kapazitäten für 40.000 Jahrestonnen sowie Forschung, Labor und Logistik vorhanden.

Leitende Mitarbeiter

Weitere Informationen anfragen

signup
Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie mit uns unverbindlich Kontakt auf.
email_kontakt Kontakt