Unternehmen
Referenzen
Intelligentes elektrisches Ökosystem auf Porto Santo

„In Porto Santo können wir beweisen, dass eine Welt ohne fossile Brennstoffe möglich ist. Mit unserer Technologie sorgen Elektrofahrzeuge nicht nur für eine emissionsfreie Mobilität, sondern tragen auch dazu bei, dass das Stromnetz effizienter, zuverlässiger und kostengünstiger wird.“ sagt Thomas Raffeiner, Gründer und CEO von The Mobility House.

The Mobility House und Nissan stabilisieren Stromnetz

Drei Jahre nach dem Erfolg des Vehicle-to-Coffee Projekts am Hauptsitz in München gelingt The Mobility House der bisher wichtigste Meilenstein für die intelligente Integration von Elektrofahrzeugen ins Stromnetz: zum ersten Mal wird ein Elektroauto in einer Vehicle-to-Grid (V2G) Anwendung offiziell wie ein Kraftwerk für den deutschen Energiemarkt zugelassen. Unsere langjährige Kompetenz liegt dabei im Aufbau und Betrieb stationärer Batteriespeicher aus gebrauchten Fahrzeugbatterien.

3 MW Energiespeicher in der Johan Cruijff ArenA ist am Netz

Als erstes Stadion der Welt sichert die Johan Cruijff ArenA, Heimat von AFC Ajax in den Niederlanden, ihre Energieversorgung zukünftig durch ein Speichersystem aus neuen und gebrauchten Elektrofahrzeugbatterien. Das einzigartige Projekt wird von Eaton, Nissan, BAM, The Mobility House und der Johan Cruijff ArenA sowie mit Unterstützung des Amsterdam Climate and Energy Fund (AKEF) und Interreg in Amsterdam realisiert.

Süddeutscher Busbetreiber fährt nun elektrisch

Vor der großen Herausforderung, 24 Elektrobusse zu beschaffen, stand ein mittelgroßer Busbetreiber im Süden Deutschlands. Zuerst klärten wir gemeinsam, wo die Busse eingesetzt werden sollten und wie eine Hochlaufplanung aussehen kann, denn nicht alle Busse sollten auf einmal beschafft werden. Eine ausführliche Analyse der Voraussetzungen legte den Grundstein für die weitere Planung. Basierend auf dem Einsatz der Elektrobusse erarbeiteten wir eine effiziente Ladelösung.

Internationales Logistikunternehmen auf e-Flotte umgestellt

Ziel war es, die Realisierbarkeit zu prüfen und ein geeignetes Ladeinfrastrukturkonzept zu erstellen. Dieses gab Auskunft über nötige Ladeleistung, Standorte für Ladestationen, Leistungsbedarf sowie eine sinnvolle Einbindung der Ladevorgänge in den Betriebsablauf. Es wurden mehrere Szenarien betrachtet, um zu einer zuverlässigen und wirtschaftlichen Lösung zu kommen.

Autohaus Gruppe Rosier vertraut auf unsere Lösungen

„Wir sind mit dem Ergebnis der Beratung sowie mit dem Konzept sehr zufrieden. Insbesondere der Input zu den Themen Spannungsspitzen/Energiemanagement, Ladungszyklen für die Ladeerfüllung hat uns bei der Entscheidungsfindung sehr geholfen. Einige Punkte hätten wir de facto nicht bedacht!“ - Hendrik Rosier - Spartenleitung Logistik & Leitung Einkauf Mit Autohäusern in 17 Städten in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und auf Sylt zählt ROSIER zu den führenden Autohaus Gruppen.

Ihre direkten Ansprechpartner
Ansprechpartner für: Abrechnungsservice für EnergiekostenAbrechnungssysteme für UnternehmenAkkumulatoren-Mess-/LadegeräteAusrüstungen für ElektrofahrzeugeBatterieladegeräte für FahrzeugeBatterieladestationen für AntriebsbatterienBatteriestecker für ElektrofahrzeugeEnergieanalysesystemeEnergiebeschaffungEnergiecontrollingEnergiedatenmanagement (EDM)EnergiemanagementErhaltungs-Ladegeräte für BatterienFlottenmanagementsystemeFüllgeräte für BatterienLadegeräte für AntriebsbatterienLadekabel für ElektrofahrzeugeLadestationen für ElektrofahrzeugeLadesteckvorrichtungenLadezubehör für ElektrofahrzeugeLastmanagementsystemeMessung von EnergieversorgungsanlagenMobile Ladestationen für ElektrofahrzeugeOn-Board-Ladegeräte für ElektrofahrzeugeStromtankstellen
Herr Stefan Baumann
Auslandsvertretungen
Sitz Schweiz
The Mobility House AG
Technoparkstr. 1
8005 Zürich

Telefon: +41 43 508 2731
E-Mail: info@mobilityhouse.com

Sitz USA
The Mobility House LLC
440 N. Wolfe Road
Sunnyvale, CA 94085