10 Lieferanten für „Aderendhülsen“ in Ludwigsburg

 
Kategorien zum Suchbegriff
Land
10
Standort
Lieferantentyp
5
1
6
6

Aderendhülsen sind Hülsen, die verwendet werden, um das obere abisolierte Ende von Litzenleitungen zu schützen. So können die Einzeldrähte am Ende ohne jegliche Beschädigung in Klemmen angeschlossen werden.

Aderendhülsen müssen den passenden Querschnitt haben

Wichtig ist dabei, dass die Aderendhülsen ganz exakt zum Leiterquerschnitt auszuwählen sind. Darüber hinaus sollten sie mit einem Crimp-Werkzeug, einer speziellen Klemmzange, verarbeitet werden. Eines der wesentlichen Merkmale ist die entstehende Zugfestigkeit der Verbindung zwischen Litzenleitungen und Aderendhülsen. Das Verlöten von Litzenenden wird heute nicht mehr praktiziert. Die Druckfestigkeit entspricht nicht mehr den Anforderungen der heutigen Technik. Ein verlötetes Litzenende kann sich in einer Schraube durch die Anpresskraft so stark verformen, dass der Kontakt zwischen Litze und Klemme unterbrochen wird. Es besteht dann die Gefahr einer ungewollten Funkenstrecke. Diese Funkenstrecken erzeugen möglicherweise mit der Zeit eine Oxidschicht. Diese wiederum lässt den Übergangswiderstand ungewollt stark ansteigen. Und dies könnte dann im schlimmsten Fall sogar einen Brand verursachen. Noch ist das Löten einer Verbindung von Leistungskreisen nicht verboten, in der VDE 0100-520:2003-06 Abschnitt 526.2 ist jedoch bereits vermerkt, dass man Löten vermeiden sollte.

So werden Aderendhülsen verwendet

Die Arbeitsschritte zu Verwendung von Aderendhülsen: • Abisolierung auf die genau richtige Länge • Kein Beschädigung der Litzen und der übrigen Isolierung • Aufbringen der für diese Litzen geeigneten Aderendhülse • Handwerklich sorgfältige Fertigstellung mit dem geeigneten Crimp- Werkzeug. Crimp-Verbindugen sind mit DIN Normen festgelegt. Es handelt sich um die DIN EN 60352-2:2006-11 Mögliche Varianten sind: • Einfache Aderendhülse • Aderendhülse mit Schutzkragen • Duo-Aderendhülsen Aus Einzellitzen bestehende Leitungen müssen mit Aderendhülsen verwendet werden, wenn die dazugehörige Anschlussklemme für den Anschluss von nicht konfektionierten Litzenleitungen ausdrücklich nicht zugelassen ist. Die Gefahren bei Nichtbeachtung: • Hängenbleiben einzelner Drähte am Rand der Klemme • Dadurch Gefahr eines Kurzschlusses • Gefahr eines Stromunfalls • Ebenso besteht die Gefahr von Korrosion Lediglich bei Verwendung von Käfigfederzugklemmen ist der Einsatz einer Aderendhülse nicht mehr nötig. Diese verhindern selbst, dass einzelne Drähte herausrutschen. Bei Lieferanten von Aderendhülsen finden Sie die unterschiedlichen Größen und Querschnitte entsprechend den DIN-Normen.

Albert Schäfer Nachf. GmbH

Albert Schäfer Nachf. GmbH

  • 0000351370.0000423016
  • 0000351370.0000423017

Prechter + Renner GmbH Kabelverbindungen + Kabelschutz

Prechter + Renner GmbH Kabelverbindungen + Kabelschutz

    Börsig GmbH Electronic-Distributor

    Börsig GmbH Electronic-Distributor

      EGV-FRITZ GmbH + Co. KG

      EGV-FRITZ GmbH + Co. KG

      IKUMA GmbH & Co. KG

      IKUMA GmbH & Co. KG

      mep Elektrik Peikert KG

      mep Elektrik Peikert KG