49 Lieferanten für „Biomassefeuerungen“

 
Land
49
Standort
Lieferantentyp
22
25
16
7

Unter Biomassefeuerungen versteht man alle Anlagen zur energetischen Verwertung von Biomasse. Biomasse ist ein relativ weit gefasster Begriff, der nach der Erneuerbare-Energien-Richtlinie der Europäischen Union alle biologisch abbaubaren Teile biologischen Ursprungs von Erzeugnissen, Abfällen und Reststoffen der Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Fischerei und Aquakultur umfasst. Für die Biomassefeuerung kommen entsprechend alle brennbaren Bestandteile der Biomasse zur Energiegewinnung infrage. Dazu gehören Holz und Holzreste, Pflanzenbestandteile sowie diverse Nebenprodukte der Land- und Forstwirtschaft. Dabei kann es sich um Stroh oder Getreide handeln, um Späne jeder Art oder Rinderdung. Obstkerne, Nussschalen, Hühner- und Pferdemist, Raps und andere biologische Stoffe eignen sich ebenfalls für die energetische Verwertung.

Die Biomassefeuerung eignet sich sowohl für die Versorgung kleinerer Einheiten wie etwa Ein- und Mehrfamilienhäuser mit Heizwärme, aber auch für Großanlagen zur Strom- und Fernwärmeerzeugung. Für ländliche Gegenden eignen sich besonders gut Anlagen zur Verbrennung von Stückholz (oder Scheitholz), die allerdings manuell bestückt und entascht werden müssen. Moderne Holzvergaserkessel und Pufferspeicher sind aber so konzipiert, dass die Heizkessel der Biomassefeuerung nur einmal täglich bedient werden müssen. Anlagen zur Verfeuerung von Pellets oder Hackschnitzeln verfügen meist über eine vollautomatische Brennstoffförderung, Entaschung und Reinigung des Wärmetauschers. Die verwendeten Pellets aus Holz haben pro Kilogramm einen Brennwert von etwa einem Liter Heizöl. Derartige Anlagen sind sowohl für Wohnhäuser als auch für landwirtschaftliche Betriebe erhältlich. Auch für die Spänefeuerung oder für Nussschalen und Obstkerne, die beispielsweise direkt in den verarbeitenden Betrieben eingesetzt werden können, gibt es Anlagen unterschiedlicher Leistungsfähigkeit. Der Brennwert dieser Rohstoffe ist dem von Holz ebenbürtig. Für alle Biomassefeuerungsanlagen gilt, dass hinreichend Raum für die Brennstoffbevorratung vorhanden sein muss.

Ascentec GmbH

BBS GmbH & BAY Engineering

Brüning-Euromulch GmbH

Alera international GmbH

Altmann & Ruhland GmbH

avexus AG, Handelsunternehmen Biosmasse

Bioenergie Service Sulingen GbR

Biomasseheizungen Günthner GmbH

Biomassehof Oberlausitz GmbH