Hersteller, Dienstleister, Großhändler und Händler im B2B bei „Wer liefert was“
Suchen nach:

51 Anbieter für „Laborthermometer“

 
Anbieterdetails
Land
51
Standort

Standortfilter zurücksetzen

Lieferantentyp
26
9
21
15

Laborthermometer sind Thermometer, die für sehr unterschiedliche Zwecke und unterschiedliche Temperaturbereiche in Laborsituationen verwendet werden. Zu ihren Einsatzgebieten gehört selbstverständlich die Messung der Temperatur von Chemikalien, die häufig auf eine bestimmte Temperatur gebracht werden müssen oder deren Temperaturentwicklung möglichst genau überwacht werden soll. Aber auch die Messung der Raumtemperatur, etwa von Kühlräumen oder Öfen, liegt im Aufgabenbereich spezieller Laborthermometer. Je nach Einsatzzweck, zu messendem Medium und Temperaturbereich werden Laborthermometer als Quecksilber- oder Flüssigkeitsthermometer, Bimetallthermometer oder als elektronisches Thermometer ausgeführt. Auch in der Art der Temperaturerfassung unterscheiden sich die Instrumente. So zeigen beispielsweise Maximumthermometer die maximal erreichte Temperatur an. Üblich sind insbesondere bei sogenannten Allgebrauchsthermometern aus Glas mit roter Flüssigkeitsfüllung oder mit Quecksilberskala auch Markierungen zur Anzeige der Messtiefe. Diese Thermometer werden für Temperaturbereiche von etwa -35 Grad Celsius bis ungefähr 400 Grad Celsius verwendet.

Eichfähige mechanische Feinthermometer sind von der Funktionsweise identisch mit den Allgebrauchsthermometern, aber durch die Eichung erheblich genauer in der Temperaturmessung. Die Eichung der Laborthermometer besteht aus dem Abgleich des Messergebnisses an vom Eichamt für den Messbereich des Thermometers definierten Eichpunkten. Spezielle Kältethermometer sind mit Toluol gefüllt und ermöglichen die Messung von Temperaturen bis circa -150 Grad Celsius. Geeichte elektronische Einstichthermometer bestehen aus einem Temperaturfühler und einer digitalen Anzeige. Je nach Fabrikat zeigen sie auch Minimal- und Maximaltemperaturen an oder ermöglichen den Anschluss an Computer. Mitunter ebenfalls in Laboren eingesetzte Bimetallthermometer, die in der Regel aus einer runden Anzeige auf einem Metallstab bestehen, sind weniger messgenau, erlauben aber meist die Messung über einen sehr großen Temperaturbereich hinweg, etwa von 0 bis 500 Grad Celsius.

WTW GmbH Geschäftsbereich Ebro Electronic

Hanna Instruments Deutschland GmbH

Hans Udo Winzer

Jürgen Boesecke GmbH

Scheiber GmbH

Zscheile & Klinger GmbH

Electro-Mation GmbH

Heinz Herenz Medizinalbedarf GmbH

LaborMedizinHandel Zwickau GmbH

AMV Meßgeräte GmbH