23 Lieferanten für „Oberflächentechnik“ in Osnabrück

 
Land
23
Standort
Lieferantentyp
10
17
1
1

Oberflächentechnik umfasst sämtliche Verfahren, die der Veränderungvon Oberflächen dienen. Dies geschieht durch Beschichten von Werkzeugen, Halbzeugen oder Werkstücken. Es stehen verschiedene Methoden zur Verfügung, die die Oberfläche eines Trägers spezifisch optimieren und sie beispielsweise mit einem schützenden Lack überziehen.

Anforderungen und Funktionen der Oberflächentechnik

Während ein Objekt eine bestimmte Funktion erfüllt, muss die Oberfläche gegebenenfalls andere Anforderungen erfüllen. Werkzeuge und Werkstücke aus Keramik oder Edelstahl sind beispielsweise sehr teuer und erfordern eine aufwendige Herstellung. Deshalb kommen oftmals günstigere und besser zu verarbeitende Materialien wie gehärtete Kunststoffe oder Stahl zum Einsatz, die eine entsprechende Beschichtung durch Lackieren, Verzinken oder Galvanisieren erhalten. Die Oberflächentechnik stellt spezifische Funktionen eines Trägers her, zum Beispiel: • Schutz vor Verschleiß und Abrieb, • Schutz vor Korrosion, • Isolation, • Elektrische Leitfähigkeit, • Optische Veredelung. Schützende und veredelnde Verfahren der Oberflächentechnik sind oft miteinander verbunden. Eine dekorative Beschichtung kann so gleichermaßen das zugrundeliegende Trägermaterial schützen und die Haltbarkeit verlängern.

Beispiele für die Anwendung von Oberflächentechnik in Industrie und Handwerk

Fahrzeugkarosserien bestehen aus Stahl, da dieser günstig ist und gute Eigenschaften bei Unfällen aufweist. Da Stahl jedoch anfällig für Korrosion ist, erfolgt nach dem Zusammenbau eine Behandlung der Oberfläche. Durch Verzinken und Lackieren ist die Karosserie vor Korrosion geschützt. Zugleich dient die Lackierung einer Veredelung des Fahrzeugs. Werkzeuge erhalten oft eine härtende Beschichtung, damit sie belastbarer und haltbarer sind. Darüber hinaus lassen sich Objekte aller Art mit isolierenden Schichten überziehen, um eine effizientere Kühlung zu ermöglichen oder Wärmeverlust vorzubeugen. Spezielle Brandschutzbeschichtungen reduzieren die Entflammbarkeit. Beim Galvanisieren erhalten Werkstücke oder Gegenstände aus Kunststoff in einem elektrolytischen Bad eine goldene oder silberne Beschichtung, die einen höherwertigen Eindruck erzeugt.

Gebr. Thiemt GmbH

Gebr. Thiemt GmbH

  • Blechbeschichtung
  • Aluminiumbeschichtung

Oltrogge & Co. KG

Oltrogge & Co. KG

  • Oltrogge Firmengebäude
  • Werkzeuge

Heinze Gruppe GmbH

Heinze Gruppe GmbH

    Rahaus Oberflächentechnik GmbH

    Rahaus Oberflächentechnik GmbH

      Eickmeyer GmbH & Co. KG

      Eickmeyer GmbH & Co. KG

      EURACRYL GmbH

      EURACRYL GmbH