Hersteller, Dienstleister, Großhändler und Händler im B2B bei „Wer liefert was“
Suchen nach:

113 Anbieter für „Offsetdruck“ in Aalen

 
Anbieterdetails
Land
113
Standort

Standortfilter zurücksetzen

Lieferantentyp
28
102
7
5

Offsetdruck stellt einen Bereich des Druckwesens dar, dessen Verfahren eine Druckplatte als Basis nutzt. Um den Druck zu vollziehen, ist der zusätzliche Einsatz eines Gummituchzylinders vonnöten. Das verwendete Papier lässt sich leicht wellen und ist zugunsten des Drucks mit einem leichten Glanz versehen.

Verfahren beim Offsetdruck

Offsetdruck ist ein Flachdruckprinzip. Die hierbei zum Einsatz kommende Druckplatte besteht aus Aluminium und ist mit Gummi Arabikum beschichtet, welches jedoch nur an den Stellen aufgetragen wird, die während des Drucks frei bleiben. An den anderen Stellen befindet sich die Farbe, welche bei der Berührung des Mediums den Druck erzeugt. Halbtöne kann die Maschine nicht erstellen, weswegen sie diese simuliert. Ebenso verfährt sie mit Schmuckfarben. Für die Erzeugung einer jeden Farbe ist die Maschine mit einem separat arbeitenden Werk ausgestattet. Für den Offsetdruck sind zweierlei unterschiedliche Systeme im Einsatz: • Bogenoffsetdruck, • Rollenoffsetdruck. Der Bogenoffsetdruck gewährleistet eine hohe Qualität des Drucks und ist für unterschiedliche Zwecke verwendbar. Hierzu gehört die Erstellung von Visitenkarten, Werbeflyern und Katalogen. Die hier eingesetzten Maschinen setzten bis zu zwölf Farbwerke ein und bedrucken ebenfalls große Formate. Sie sind in der Lage, bis zu 18.000 Bogen pro Stunde zu bearbeiten. Der Rollenoffsetdruck teilt sich in Heatset- und Coldset-Verfahren. Prospekte entstehen z. B. im Heatset-Druck, Taschenbücher und Zeitungen im Coldset-Verfahren. Ein großer Vorteil des Rollenoffsetdrucks ist die Fähigkeit, beidseitige Drucke herzustellen. Der maßgebliche Unterschied zwischen Rollen- und Bogenoffsetdruck ist der Rohzustand des Papiers. Beim Rollenoffsetdruck nutzt die Maschine eine Papierrolle, während beim Bogenoffset ausschließlich zugeschnittene Papierbogen einzulegen sind. Das gewählte Druckverfahren variiert je nach Verwendungszweck und ermöglicht somit eine effiziente und kosteneinsparende Bearbeitung.

Die Verbrauchsmaterialien

Für den reibungslosen Ablauf ist es stets notwendig, verbrauchte Materialien zu ersetzen. Hierzu gehören: • Druckfarben (Pigmente und Bindemittel), • Feuchtmittel (Wasser mit speziellen Zusätzen), • Druckplatten (aus eloxiertem Aluminium oder Polyesterfolie), • Bedruckstoffe (Papier mit guter Verdruck- und Bedruckbarkeit).

Bader Druck GmbH

Druck & Medien Zipperlen GmbH

Toppress Siebdruck GmbH

druck-expert UG Sven Heiduk Arvis

Druckerei Laber GmbH

Klunker & Ewald GmbH

Alb-Werbung GmbH

Albuch Druck u.Medien

Allmendinger Offsetdruck

Alois Johann Zwerger