Welche Aufgaben erfüllt eine Fachkraft für Arbeitssicherheit?

In den vergangenen Jahren hat sich das Aufgabenfeld der Fachkraft für Arbeitssicherheit gewandelt. Zwar ist der Sicherheitsexperte nach wie vor hauptsächlich präventiv tätig, jedoch ergänzen zunehmend psychologische Aspekte die technischen Voraussetzungen. So ist die Fachkraft für Arbeitssicherheit auch für die Unterweisung der Mitarbeiter in Bezug auf Gesundheit und Sicherheit zuständig. Des Weiteren lotet die Fachkraft für Arbeitssicherheit mögliche Gefahrenherde im Betrieb aus und strebt in Absprache mit der Geschäftsführung Verbesserungen an. Das Gefahrenpotenzial im Unternehmen lässt sich vielfach durch relativ einfache Maßnahmen wie eine verbesserte Beleuchtung an den Arbeitsplätzen erheblich reduzieren. Die Beratung des Arbeitgebers beim Einkauf und der Einrichtung von Anlagen rundet das Aufgabenprofil in der Arbeitssicherheit ab. Oft zeigt die Tätigkeit eines guten Mitarbeiters für Arbeitssicherheit schon nach wenigen Monaten Erfolge, wenn der Krankenstand in der Belegschaft sinkt. 

Welche Voraussetzungen muss eine Fachkraft für Arbeitssicherheit erfüllen?

Ingenieure und Techniker können nach ihrer Fortbildung als Ingenieur/Techniker für Arbeitssicherheit arbeiten. Zugang zu dieser Tätigkeit haben auch Meister mit zweijähriger Berufspraxis oder vergleichbarer Qualifikation. Typische Studienfächer, die in den Beruf führen, sind außerdem Sicherheitsmanagement und Sicherheitstechnik. Neben einer gründlichen Arbeitsweise sollten logisches Denken und Eigeninitiative ebenso selbstverständlich sein wie das fachliche Wissen über Berufskrankheiten und Unfälle. 

Wie sieht die Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit aus?

Fortbildungslehrgänge zum Thema Arbeitssicherheit werden von verschiedenen Bildungsträgern mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten angeboten. Von den angehenden Fachkräften für Arbeitssicherheit werden ausbildungsbegleitende Prüfungen verlangt, deren Inhalt bundesweit einheitlich geregelt ist. Die Lehrgänge werden üblicherweise als Blockunterricht in aufeinander aufbauenden Ausbildungsstufen angeboten. 

Was verdient eine Fachkraft für Arbeitssicherheit?

Die Fachkraft oder der Ingenieur/Techniker für Arbeitssicherheit verdient monatlich zwischen 3.622 und 4.884 Euro. Die Höhe des Einkommens ist von der Branche, der Berufserfahrung und dem Verantwortungsbereich des Mitarbeiters abhängig.* 

Welche Karrierechancen haben Fachkräfte für Arbeitssicherheit?

Fachkräfte für Arbeitssicherheit halten durch weitere Fortbildungen ihr Wissen auf dem aktuellen Stand und spezialisieren sich auf bestimmte Teilbereiche wie Hygiene oder Anlagensicherheit. Sofern sie die Tätigkeit ohne vorheriges Studium ausüben, bietet ein Studium der Sicherheitstechnik oder des Sicherheitsmanagements weitere Karrierechancen. Auch ein Umstieg zum Technischen Autor oder in ein Gesundheitsamt ist für einen Spezialisten in der Arbeitssicherheit denkbar. 

*arbeitsagentur.de, *berufskunde.com

Passende Jobangebote

Powered by StepStone
Fachkraft (w/m/d) für Arbeitssicherheit im Autohaus
TÜV SÜD

Süddeutschland
16.11.2019
Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d)
Buchen UmweltService GmbH

Ludwigshafen am Rhein
16.11.2019
Fachkraft für Arbeitssicherheit (w/m/d)
Brunel GmbH

Grefrath
16.11.2019
Fachkraft für Arbeitssicherheit/HSE-Manager (m/w/d)
msg systems ag

München
16.11.2019
Safety Manager / Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d)
KINETICS GERMANY GmbH

Eschau-Hobbach, Dresden, Regensburg, Neubiberg
16.11.2019
Sicherheitsfachkraft / Fachkraft für Arbeitssicherheit
Bosch Rexroth

Elchingen
16.11.2019
Fachkraft (w/m/d) für Arbeitssicherheit
Die Autobahn GmbH des Bundes

Berlin
15.11.2019
Fachkraft Arbeitssicherheit (m/w/d)
VISSIO Servicegroup GmbH

Berlin
15.11.2019
Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d)
Oerlikon Neumag Zweigniederlassung der Oerlikon Textile GmbH & Co. KG

Neumünster
15.11.2019
Fachkraft für Arbeitssicherheit (m/w/d)
Streit GmbH Hauptverwaltung

Berlin
15.11.2019