Lagerstrukturen

Einkauf

Lagereffizienz deutlich verbessern mit gezieltem Mitarbeitereinsatz

In kleinen und mittleren Unternehmen ist Lagereffizienz wichtiger denn je, das gilt auch für den Personaleinsatz. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Lager mit dem gezielten Personaleinsatz und der richtigen Organisation effizienter machen.

Was macht einen guten Lageristen von heute aus?

An das Personal im Lager werden hohe Anforderungen gestellt:

  • Fähigkeit zum Multitasking und schnelles Reaktionsvermögen
  • Sinn für Ordnung und Sauberkeit, um das Material übersichtlich einzulagern
  • Kenntnisse im Umgang mit der geeigneten Software für Lagerhaltung
  • Kenntnisse im Umgang mit technischen Hilfsmitteln wie Hochregallager und idealerweise Staplerschein
  • Kommunikationsgeschick und Organisationstalent
  • Kreativität und Organisationstalent, um schnell auf Veränderungen zu reagieren

Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen, die oft nur über ein schmales Budget verfügen, ist es nicht einfach, fähige und qualifizierte Mitarbeiter zu finden und sie effizient einzusetzen.

So gelingt Ihnen der effiziente Einsatz der Mitarbeiter im Lager

Für eine dauerhaft erfolgreiche Tätigkeit kommt es in kleineren und mittleren Unternehmen darauf an, die Personalkosten zu senken und gleichzeitig effizient zu arbeiten. Hier haben wir die wichtigsten Grundregeln für Sie zusammengefasst, wie Sie mehr Lagereffizienz schaffen und gleichzeitig die Personalkosten senken.

 1. Schaffen Sie mehr Flexibilität

Flexibilität ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für kleinere und mittlere Unternehmen. In Stoßzeiten muss schnell reagiert werden, das stellt hohe Anforderungen an das Personal. Bei einer Flaute in der Auftragslage ist der Bedarf an Personal geringer. Im gesamten Unternehmen, so auch im Lager, können Sie mit verschiedenen Maßnahmen mehr Flexibilität schaffen und damit den Bedürfnissen im Unternehmen, aber auch den Interessen der Mitarbeiter gerecht werden.

Gleitzeit ist eine gute Möglichkeit, um schnell zu reagieren. In Stoßzeiten leisten die Mitarbeiter Überstunden, die sie dann abbauen können, wenn wieder Ruhe eingekehrt ist. Mitarbeiter sollten entscheiden können, ob Überstunden bezahlt oder durch Freizeit abgegolten werden sollen.

Schaffen Sie flexible Jahresarbeitszeiten für Ihre Mitarbeiter. Die Mitarbeiter können dann, wenn es die betrieblichen Bedürfnisse erfordern, länger arbeiten und diese Mehrarbeitszeit abbauen, wenn es die persönlichen Bedürfnisse erfordern. Die Mehrarbeit kann über mehrere Stunden, über wenige Tage, aber auch über einen längeren Zeitraum abgebaut werden, wenn es die Lage im Unternehmen zulässt. Die Mitarbeiter sind dadurch motivierter und bereit, länger zu arbeiten, wenn viele Waren im Lager ankommen. Reicht die Kapazität an Mitarbeitern nicht aus, können Sie kurzfristig Zeitarbeitskräfte beschäftigen.

 2. Sorgen Sie für die Qualifikation der Mitarbeiter

Gut qualifizierte Mitarbeiter sind das Kapital eines jeden Unternehmens, doch sind sie teuer. Learning by Doing ist das Zauberwort für mehr Erfolg, denn die Mitarbeiter lernen in der Praxis und können das Gelernte gleich umsetzen. Direkt im Unternehmen und während der Arbeitszeit können die Mitarbeiter dann weitergebildet werden, wenn es die Betriebslage zulässt.

Die Mitarbeiter können direkt im Lager einen Staplerschein erwerben oder den Umgang mit der neuen Lagersoftware erlernen. Viele Bildungsanbieter sind bereits flexibel, die Dozenten kommen gern ins Unternehmen, um den Mitarbeitern in kurzen, praxisnahen Lehrgängen die Kenntnisse zu vermitteln – bei den Mitarbeitern führt das zu mehr Motivation.

 3. Setzen Sie die richtige Software ein

Die richtige Software kann für mehr Lagereffizienz sorgen, indem sie einen umfassenden Überblick schafft, leicht bedienbar ist und viele Anwendungsmöglichkeiten bietet. Speziell für kleine und mittlere Unternehmen wird Lagersoftware angeboten, die Sie nach der Größe Ihres Unternehmens auswählen und bei Bedarf erweitern können. Diese Software ist nicht nur für das Lager und die gesamte Materialwirtschaft anwendbar, sondern bietet auch die erforderlichen Anwendungen für Rechnungswesen und Produktion.

 4. Setzen Sie Hilfsmittel für mehr Effizienz ein

Technische Hilfsmittel sind ein wichtiger Faktor, um die Lagereffizienz zu erhöhen, mehr Flexibilität zu schaffen und die Personalkosten zu reduzieren. Zuerst müssen Sie investieren, doch ist das eine Investition in die Zukunft. Für die Lagerung auf kleinster Fläche und für kurze Wege der Mitarbeiter kommt es auf benutzerfreundlich gestaltete Regale an. Kleinladungsträger und Gitterboxen sorgen für Flexibilität und können die Arbeit im Lager erleichtern. Unerlässlich sind Gabelstapler. Handhubwagen können mit einem Wiegesystem ausgestattet sein.

 5. Verbessern Sie die Disposition

Basis für Einkauf und Disposition ist die Absatzprognose. Etwa 50 Prozent der Zeit zum Disponieren kann mit automatischen Bestellvorschlägen gespart werden. Dispositionslisten sind hinfällig, auf eigene Prognoseberechnungen können Sie verzichten. Überflüssige Lagerbestände können abgebaut werden, um auf Stoßzeiten und Engpässe zu reagieren, sollten Sie auf Sicherheitsbestände nicht verzichten und sie optimieren.

 

Mehr Lagereffizienz mit dem Personalmanagement

Mit den gezielten Maßnahmen im Personalmanagement, zu denen mehr Flexibilität und unternehmensinterne Qualifikationen gehören, schaffen Sie mehr Effizienz im Lager und sparen auf Dauer Kosten. Das ist mit einer Umstellung und mit Kosten verbunden, da Sie auch für die entsprechende Technik und die geeignete Software investieren müssen. Bei uns finden Sie die passenden Anbieter für Flurförderzeuge, Lagereinrichtung, Software, aber auch Qualifikation.

  • Lagereffizienz
  • Personalmanagement
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Unternehmensinterne Qualifikation
  • Software für KMU


 Zurück zur Übersicht