Team

Jobs

Agile Teams: Wie klappt die Zusammenarbeit?

Agiles Arbeiten ist in aller Munde und soll wahre Wunder vollbringen: schnellere Arbeitsprozesse, innovative Ideen, flache Hierarchien und somit auch zufriedene, motivierte Mitarbeiter. Kurz gesagt: ein Traum-Szenario. Doch funktionieren agile Teams wirklich so einfach? Was ist agiles Arbeiten überhaupt? Und ist die Methode überhaupt für Ihr Unternehmen geeignet?

Agiles Arbeiten – frischer Wind in träge Organisationen

Klare Ziele, kleine Schritte, ein hohes Maß an Kommunikation und Austausch, strikter Praxisbezug: Das sind die Merkmale, die in agilen Teams Erfolge bringen sollen. Arbeit im Wandel – und das ganz ohne feste Strukturen? Ganz so ist es nun auch wieder nicht. Agile Teams arbeiten durchaus mit Methoden, nur sind diese ganz anders, als es viele von der althergebrachten Arbeitswelt kennen.

Klassische Arbeitsmethoden orientieren sich an festen Prozessen oder Projekten – oder auch an beidem. Der Begriff „Agile Working“ kommt ursprünglich aus der Softwareentwicklung, wo die Arbeitsweise mit konkreten Methoden wie Design Thinking, Scrum oder Kanban Erfolge bringen sollte – und das gelingt auch, und zwar so gut, dass es mittlerweile immer mehr agile Teams gibt.

Exkurs: Design Thinking, Scrum, Kanban – was ist das?

Design Thinking soll das kreative Potenzial von Teams herauskitzeln. Menschen mit den unterschiedlichsten beruflichen Hintergründen tun sich zusammen, um die besten Lösungen für den Kunden zu finden. Gern gesehen ist dabei, dass um die Ecke gedacht wird – herkömmliche Lösungen genügen nicht, Innovationen sind gefragt.

Scrum funktioniert anders: Ergebnisse sollten in kleinen Schritten, sogenannten Sprints, erreicht werden. Tägliche Meetings, regelmäßiges Feedback und insbesondere das Fehlen einer Projektleitung sollen Erfolge bringen. Selbstorganisation ist das Stichwort.

Auch Kanban arbeitet mit kleinen Schritten: Viele kleine Veränderungen sollen für ein besseres Monitoring und ein geringeres Risiko sorgen. Insbesondere ist Kanban sehr transparent: Aufgaben werden aufgeschrieben und allen Projektbeteiligten sichtbar gemacht. Dabei setzt Kanban stärker auf die Visualisierung der einzelnen Schritte und kann so durchaus innerhalb eines Scrum-Projekts eingesetzt werden.

Must-have: Flexibilität

Kleine Schritte, Transparenz, kreative Ideen und Teams, die sich aus verschiedenen Experten zusammensetzen und ohne Projektleitung auf sich selbst gestellt sind: So arbeiten agile Teams. Die Notwendigkeit dieser Arbeitsformen erkennen immer mehr Firmen und so werden agile Teams gegründet, die frischen Wind in die Unternehmen bringen sollen. Vor dem Hintergrund der Digitalisierung wird auch die Arbeitswelt immer schneller. Kundenwünsche ändern sich stetig, neue Technologien machen schnellere Entscheidungen nötig. Und auch die Mitarbeiter profitieren: Eigenverantwortliches Arbeiten motiviert und lässt vielfach bislang ungenutzte Potenziale frei.

Das können agile Teams – und das nicht

Agile Teams bringen die Arbeitsweise von Start-ups in etablierte Unternehmen – und damit auch einen frischen Wind, der ein hohes Innovationspotenzial birgt. Die Grundlage dafür ist Vertrauen – und ein Ziel, das mit der Einführung agiler Teams erreicht werden soll. Denn agile Teams sind längst nicht für alle Herausforderungen im Unternehmen der Masterplan. So lohnt es sich meist nicht, Projekte, die erfolgserprobt sind und in denen das Team bereits optimal zusammenarbeitet, auf Teufel komm raus agil zu machen. Auch Standard-Aufgaben sind für agiles Arbeiten ungeeignet. Werden dagegen schnelle Lösungen gesucht, ist der Blick über den Tellerrand gefragt und sollen etwa Kundenwünsche auf eine ganz neue Weise erfüllt werden, kommen agile Methoden erfolgreich zum Einsatz – sofern sie gut geplant sind.

Die Schattenseiten agiler Teams

Doch wo Licht ist, ist bekanntlich auch Schatten. Und so ist auch bei der Planung und Einführung von agilen Teams in zahlreichen Punkten Vorsicht angesagt. Das gilt beispielsweise für die Besetzung der Teams. So sieht die Scrum-Methode einen Scrum-Master vor, der für den reibungslosen Workflow verantwortlich ist. Spielt sich dieser jedoch als Chef auf und macht Druck, ist die Idee hinter Scrum vertan – und statt Motivation macht sich Frust breit. Dazu kommt, dass die Freiheit und Flexibilität, die agile Teams genießen, auch zu endlosen Arbeitstagen führen kann. Agile Teams arbeiten häufig nicht an einem Ort, sondern mobil und verteilt – und das verführt dazu, den Feierabend immer weiter nach hinten zu verschieben. Darunter leiden Motivation und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter und letztendlich das Innovationspotenzial.

Die Grundsätze der agilen Arbeit

Agiles Arbeiten ist kein Selbstläufer. Die Besetzung der Teams muss sorgfältig geplant werden und die Unternehmensleitung darf durchaus weiterhin ein Auge darauf haben, etwa dass Arbeitszeiten eingehalten werden – denn Wandel kann nur gemeinsam entstehen.

Agiles Arbeiten birgt spannende Potenziale und kann die Innovationskraft Ihres Unternehmens signifikant erhöhen. Dafür muss es allerdings gut geplant werden. Das gilt für die Besetzung der Teams ebenso wie für die Entscheidung, wann eigentlich agil gearbeitet werden soll.

  • Agiles Arbeiten bedient sich Methoden aus der Softwareentwicklung.
  • Gemischte Teams, ein hohes Maß an Eigenverantwortung und kleine Schritte sollen zu schnellen Ergebnissen führen.
  • Teams müssen sorgfältig ausgewählt werden, damit sie motiviert und erfolgreich zusammenarbeiten.
  • Agiles Arbeiten ist nicht für alle Projekte geeignet.
 Zurück zur Übersicht

Passende Jobangebote

Powered by StepStone
Abteilungsleitung Personalorganisation Fachgeschäfte / stellvertretende Personalleitung
KIND Hörgeräte GmbH & Co. KG

Großburgwedel bei Hannover
20.02.2018
Disponent in der Objektbetreuung (m/w)
Immobilien Service Deutschland GmbH

Kiel
20.02.2018
Gebietsleiter / Führungskräfte (m/w) für Mikro-Fitness-Studio
ABD Media GmbH

bundesweit
20.02.2018
Leiter IT (m/w) für Prozessorganisation Finance, Controlling und HR
Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG

München
20.02.2018
Geschäftsführer (m/w) als selbstständige Unternehmer (Erwachsenenbildung)
ABD Media GmbH

bundesweit
19.02.2018
Head of (m/w) Operational Excellence Campus
thyssenkrupp Academy GmbH

Essen
19.02.2018
HEAD OF HUMAN RESOURCES (M/W)
Skeleton Technologies GmbH

Berlin
19.02.2018
Head of Labor Relations & Policies (m/w) - bei einem attraktiven Finanzkonzern
HRblue AG

Frankfurt am Main
19.02.2018
Head of Recruiting (m/w)
StepStone Deutschland GmbH

Düsseldorf
19.02.2018
Leiter m/w der Personalentwicklung
RECA NORM GmbH

Kupferzell
19.02.2018