Messenachbereitung

Messen

So bewerben Sie Ihren Messestand im Vorfeld effektiv

Ob Ihr Messeauftritt ein Erfolg wird, hängt maßgeblich davon ab, wie Sie diesen bewerben. Die Regeln für ein effektives Messestandmarketing haben sich dabei in den letzten Jahren grundlegend verändert. Insbesondere soziale Medien nehmen nun eine wichtige Stellung ein. Wir zeigen Ihnen, wie die Werbung für Ihren Messestand gelingt! 

Messestand bewerben: Tipps und Tricks im Überblick

Die Zeiten, in denen eine einfache Pressemitteilung als Werbung für einen Messestand ausgereicht hat, sind endgültig vorbei. Heute müssen Unternehmen in puncto Werbung kreativ werden, um Konkurrenten auszustechen und möglichst viele Besucher an den eigenen Messestand zu locken. Im Folgenden lesen Sie die wichtigsten Tipps und Tricks für eine effektive Werbung für Ihren Messeauftritt. 

Tipps zur richtigen Pressearbeit

Eine gründliche Pressearbeit ist die Basis für einen erfolgreichen Messestand. Sie ist nicht nur effektiv, sondern auch kostengünstig. Pressevertreter sollten daher rechtzeitig über den Messestand – und speziell über hier geplante Highlights – informiert werden. Mit folgenden Instrumenten erreichen Sie die Pressevertreter:

  • Pressemitteilung
  • Produktberichte
  • Pressemappen
  • Pressekonferenzen

Der zentrale Nutzen der Pressarbeit liegt dabei in der Seriosität von Zeitungen und Co, die bei Blogs und ähnlichen Kanälen nicht immer gegeben ist. 

Nutzen Sie Social Media-Potenziale

Zwar ist klassische Pressearbeit im Rahmen der Bewerbung des Messestands nach wie vor unverzichtbar. In Social Media liegt heute aber ein mindestens ebenso großes Potenzial. Nutzen Sie Facebook, Twitter, Instagram und Co, um auf Ihren Messestand aufmerksam zu machen. Zudem können Sie Ihren Corporate Blog nutzen, um die Key-Facts Ihres Messestands anzuteasern.

Die Nutzung eigener Social Media-Profile ist zwar kostenlos, allerdings bleibt hier auch die Reichweite beschränkt. Eigens für den Messeauftritt konzipierte Werbeanzeigen können auf Facebook dagegen zielgruppengenau ausgespielt werden und punkten in der Regel durch eine große Reichweite. 

Coupons und Co zahlen sich aus

Eine gute Möglichkeit, Messebesucher um den Finger zu wickeln, sind Rabatt-Coupons. Diese können Sie im Vorfeld an Interessierte verschicken oder vor dem Messeeingang verteilen. Wer die Möglichkeit hat durch einen Besuch Ihres Messestands bares Geld zu sparen, wird sicher gerne vorbeischauen!

Einen zusätzlichen Anreiz können Gewinnspiele schaffen – insbesondere dann, wenn Preise nur nach einem Besuch des Messestands vergeben werden. Tipp: Entsprechende Gewinnspiele lassen sich auch in sozialen Medien hervorragend bewerben. 

Influencermarketing: Wenden Sie sich an Blogger und Youtuber!

Angela Merkel hat es bereits erkannt: Bekannte Youtuber und Blogger haben eine enorme Reichweite. Nicht umsonst hat die Bundeskanzlerin im Zuge des Wahlkampfs einigen renommierten Youtubern Exklusivinterviews gewährt. Dabei ist es wichtig, dass die Influencer nicht nur populär sind, sondern auch einen fachlichen Hintergrund vorweisen können. Nur so können Sie Ihre Kunden auch tatsächlich von der Professionalität dieser Kooperation und letztendlich von Ihnen selbst überzeugen. 

Ermöglichen Sie Terminvereinbarungen online

Auf einer Messe gibt es für Besucher viel zu entdecken – immerhin haben sie die Wahl zwischen etlichen Messeständen. Schnell stellt sich hier eine gewisse Reizüberflutung ein. Wenn Sie Interessierten aber im Vorfeld ermöglichen, online einen Termin zu vereinbaren, erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit, dass diese Ihren Messestand tatsächlich besuchen. 

Nutzen Sie die Messe selbst als Werbeplattform

Die meisten größeren Messen haben auf Ihrer Webseite Raum für Aussteller-Seiten vorgesehen. Nutzen Sie diese Möglichkeit und beschreiben Sie Interessierten möglichst genau, was sie auf Ihrem Messestand erwartet. Können Sie mit besonderen Produkten beeindrucken? Oder wird sich Ihr Messestand auf andere Weise von der Konkurrenz abheben? Dann sollten Sie diese Punkte hier bewerben!

Eine besonders effektive Werbemaßnahme stellt darüber hinaus die offizielle Messetüte dar, die Besucher beim Betreten des Messegeländes ausgehändigt bekommen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Messeauftritt bereits hier beworben wird. Besonders positiv fallen Sie auf, wenn Sie mit einem kleinen Geschenk in der Messetüte auf Ihren Stand aufmerksam machen. 

Ein „sanfter Druck“ zahlt sich aus

Im Rahmen der Bewerbung Ihres Messestands lohnt es sich, auf potenzielle Messebesucher einen gewissen Druck auszuüben – beispielsweise durch zeitliche Beschränkungen eines bestimmten Angebots. Womöglich gewähren Sie Interessierten, die sich zwischen 14:00 und 16:00 Uhr an Ihrem Messestand einfinden, bei Kauf eines Produkts 25 Prozent Rabatt? 

Fazit: Mit der richtigen Werbung locken Sie Messebesucher an Ihren Stand

Die Werbung für den Messeauftritt entscheidet maßgeblich darüber, wie viele Besucher sich während der Messe an Ihrem Stand wiederfinden. Klassische Werbekanäle sollten dabei ebenso ausgeschöpft werden wie neue Medien. 

Das bedeutet:

  • Nutzen Sie Youtuber und Blogger, um auf Ihren Messeauftritt aufmerksam zu machen.
  • Bewerben Sie Ihren Messestand in den sozialen Medien.
  • Nutzen Sie Ihren Corporate Blog, um Ihren Messeauftritt anzuteasern.
  • Ermöglichen Sie es Interessierten, online Termine zu vereinbaren. 
 Zurück zur Übersicht