Düsen-Prüflecks – Serie EB

Düsen-Prüflecks werden zur Simulation von Leckagen bei der Einstellung oder Überwachung von Dichtheitsprüfgeräten oder von Durchflussmessgeräten eingesetzt

Anbieter anrufen

Über dieses Produkt

Diese Prüflecks werden beim Messvorgang anstelle eines Prüflings oder parallel zu einem dichten Prüfling angeschlossen. Die Prüfleck-Serie EB besteht aus einem Edelstahlrohr, in welches eine Mikrodüse oder Blende eingesetzt ist. Ein Filter schützt die Mikrodüse vor Verschmutzung. In Abhängigkeit vom Eingangsdruck und der Gasart stellt die Blende einen definierten Durchfluss ein. Man unterscheidet zwischen kritischem und unterkritischem Betrieb, je nach Druckverhältnis zwischen Ein- und Ausgang. Produktmerkmale: Einstelllehren und Prüflecks mit Blenden oder Düsen Leckraten von 10 Nml/min bis 3 Nl/min Eingangsdrücke von 1 bis 40 bar absolut Herstell-Toleranz ±5% bis ±10 % vom Nennwert Medienkompatibilität: Luft und inerte Gase Werks- oder DAkkS-DKD-Kalibrierzeugnis Kalibriergenauigkeit ±0,65% bis 1% v.Mw. Besondere Merkmale: Durchfluss: Korrektur- und Umrechnungsgleichungen werden angegeben. Filter: Optionaler 4μm-Filter für kleine Durchflüsse. Betriebssicherheit: Geringere Anfälligkeit für Verschmutzung im Vergleich zu Sinterlecks. Hinweis: Im überkritischen Betrieb ist der absolute Eingangsdruck mindestens doppelt so hoch wie der Ausgangsdruck. Der Massendurchfluss ist annähernd proportional zur anliegenden Eingangsdichte und der Schallgeschwindigkeit des Mediums. Im unterkritischen Betrieb ist der absolute Eingangsdruck kleiner als der doppelte des Ausgangsdrucks. Es stellt sich ein Massendurchfluss ein, der proportional zur Quadratwurzel aus dem Produkt von Differenzdruck zwischen Ein- und Ausgang und der Eingangsdichte des Mediums ist.

Details zur Lieferung

Preis
-
Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-

TetraTec Instruments GmbH

Kalibriersysteme, Prüfsysteme, Mess- und Regelsysteme, sowie Durchflusselemente, Sensoren und Regelventile zur Durchflussmessung, Dichtheitsprüfung und Kalibrierung mit Luft und Gasen.