Kürbiskernöl

Steirisch und nativ vorhanden hoher Anteil mehrfach ungesättigter Fettsäuren

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-

Über dieses Produkt

Qualität: bio, konventionell, geröstet (steirisch), ungeröstet Ursprung/Herkunft: Österreich, Deutschland, Europa, China Branche: Pharmazie, Medizin, Kosmetik, Nahrungsmittel Beschreibung: Bei Kürbiskernöl gibt es zwei Herstellungsverfahren, die jeweils ein etwas anderes Öl ergeben. Im steirischen Verfahren wird der Ölkürbis vor der Pressung geröstet und gesalzen, während im nativen Verfahren die Kürbiskerne lediglich gepresst werden, ohne Zusätze oder Röstung. Kürbiskernöl besteht zu 40 bis 50 % aus Linolsäure (Omega-6 Fettsäure), 30 bis 50 % aus Ölsäure und aus 10 bis 20 % gesättigten Fettsäuren. So enthalten beispielsweise 100 ml Kürbiskernöl über 70 g ungesättigte Fettsäuren. Neben einem hohen Anteil an Vitamin E und A, enthält das Öl hohe Mengen an dem Spurenelement Selen, welches aufgrund seiner oxidativen und entgiftenden Wirkung essentiell für den menschlichen Körper ist. In der Küche verfeinert das nussige Aroma Salate, Rohkost oder andere kalte Gerichte. Jedoch gehen beim Kochen wertvolle Inhaltsstoffe verloren. Gesundheitlich unterstützt das Öl das Herz-Kreislauf- und das Immunsystem. Es wirkt lindernd bei Unterleibsbeschwerden und Harnwegsproblemen, positiv auf den Blutdruck und senkt den Cholesterinspiegel. Die Kosmetikindustrie macht sich den hohen Vitaminanteil von Kürbiskernöl zunutze und setzt es als Schutz der Haut vor Austrocknung und Falten ein.

Produktmerkmale

Herkunftsland
EU, China

Ceresal GmbH

B2B-Anbieter für pflanzliche Proteine, glutenfreie Mehle, kaltgepresste Öle, Verdickungsmittel und Hydrokolloide, Saaten, Hülsenfrüchte, etc. für den Lebens-und Futtermittelbereich.

box Am Exerzierplatz 3, DE-68167 Mannheim

Connect

Mit wlw connect finden wir passende Anbieter für Ihre Produktsuche.

Jetzt Suchauftrag erstellen