Stanzbiegeteile

Wir verarbeiten Materialien in den Stärken von 0,05 bis 2,0 mm.

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-
Anbieter anrufen

Über dieses Produkt

Vom Prototyp bis zu hohen Stückzahlen steht der passende Maschinenpark bereit. Großserien werden mit den im eigenen Werkzeugbau hergestellten Folgeverbundwerkzeugen sowie vorhandenen Stanzautomaten produziert. Alle Stanzteile können auf Wunsch für weitere Automatisierungsprozesse beim Kunden modifiziert werden. Verwendete Werkstoffe: - Band- und Streifenmaterial aus unlegierten Kohlenstoffstählen nach EN 10132 - rostbeständige Stähle nach EN 10151, EN 10088 - Kupferlegierungen nach EN 1652, EN 1654 - aushärtbare Kupferlegierungen, wie Kupferberyllium und Sonderwerkstoffe - sowie hitzebeständige Stähle, wie Thermelast und Duratherm. Oberflächen: - Blank - Gleitgeschliffen - Angelassen - Gefettet - Brüniert - Gebondert - Galvanisiert (u.a. Gold / Silber / Nickel / Zinn) - Lackiert - Pulverbeschichtet - Eloxiert - selektiv oder beidseitig beschichtete Bänder. Ausgeführt auf: Stanzautomaten der Firma Bruderer, Haulick, Müller und Raster mit max. 100T Presskraft Einlegepressen von der Firma Gechter, Mabu und Heilbronn mit max. 10T Presskraft

Germania-Werk Schubert GmbH & Co. KG

Stanzbiegeteile, Drahtbiegeteile, Kontaktabschirmungen, Druckfedern, Zugfedern, Schenkelfedern, Platinen, Baugruppenmontage inklusive Verpackung nach Anforderung und Oberflächenbehandlung.

Video