Beschichtung von Aluminium

Aluminiumbeschichtung mit hoher, gleichmäßiger Härte bis 500 HV

Anbieter anrufen

Über dieses Produkt

Die neuen Aluminium Schichteigenschaften im Focus Schichteigenschaften: hohe, gleichmäßige Härte bis 500 HV, ausgezeichnete Verschleißfestigkeit im Taber-Abraser-Versuch, hervorragende Korrosionsfestigkeit, gute elektrische Isolationsfähigkeit, hohe Schichtdicke bis 200 μm (Legierungsabhängig), extreme thermische Beständigkeit kurzeitig bis 2000 °C, Dauerbelastung bis ca. 200 °C, lebensmittelunbedenklich, wesentlich geringere Wärmeleitfähigkeit als das Grundmaterial, hervorragende Haftfestigkeit durch integralen Schichtaufbau. Verschleißfestigkeit Hartanodisch erzeugte Schichten sind hervorragend geeignet einem abrasiven Verschleiß standzuhalten. Vergleiche von Taber-Abraser-Versuchen mit einsatzgehärtetem Stahl oder Hartchrom zeigen durchaus ähnliche Ergebnisse. Durch eine zusätzliche Imprägnierung der Schicht mit PTFE (Teflon) können das abrasive Verschleißverhalten und die Gleiteigenschaften der Schicht darüberhinaus signifikant verbessert werden. Korrosionsverhalten Das inerte Oxidation Verhalten von Aluminiumoxid erklärt die besonders gute Korrosionsbeständigkeit der Schicht. Auf dieser Weise zeigen hartanodische Schichten selbst nach 240 Stunden im Salzsprühtest keine sichtbaren Korrosionsschäden. Elektrische Isolationsfähigkeit Die elektrische Isolationsfähigkeit ist stark von der Schichtdicke abhängig. Aber auch die Inkoroparation von Legierungsbestandteilen während des Anodisierprozesses beeinflußt die elektrische Leitfähigkeit der Schicht deutlich. 20-30 V/μm Schichtdicke können als Richtwerte angesehen werden. Harteloxal-Schichtdicken und -wachstum Die maximal erreichbare Schichtdicke ist legierungsabhängig und kann im Idealfall bis zu 200 μm betragen. Übliche Schichtdicken liegen bei 50 µm. Mit der Umwandlung des Grundwerkstoffes von Aluminium zu Al2O3 ist eine Volumen-Expansion verbunden. Dadurch wächst die Schicht um 50 % der Gesamtschichtdicke nach außen. Der Schichtzuwachs muss bei der Konstruktion von Präzisionsbauteilen (Passungen) unbedingt berücksichtigt werden. Die Schichtdickentoleranzen sind von den benötigten Schichtdicken und der verwendeten Legierung (Homogenität) abhängig. Auch die Oberflächenrauhigkeit des Rohwerkstückes ist ein wesentlicher Faktor, der berücksichtigt werden muss. Für eine mittlere Schichtdicke von 50μm gewährleisten wir eine Toleranz ±10 μm. Engere Toleranzen sind bei entsprechenden Vereinbarungen möglich. Thermische Belastbarkeit Aufgrund der geringen Wärmeleitfähigkeit der Harteloxalschicht haben kurzzeitige Temperaturspitzen bis 2000 °C keine nachhaltig negativen Effekte auf die Schichteigenschaften. Eine thermische Dauerbelastung bis ca. 200 °C ist zulässig. Lebensmittelunbedenklichkeit Wegen der physiologischen Unbedenklichkeit von Aluminiumoxid sind harteloxierte Werkstücke für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie bestens geeignet. Haftfestigkeit Da die Schicht durch Konversion (Umwandlung) des Grundmaterials gebildet wird, ist sie ein integraler Bestandteil des Werkstückes. Diese Tatsache erklärt die außergewöhnlich gute Haftfestigkeit der Schicht. Ein Abplatzen ist dadurch nahezu ausgeschlossen.

Details zur Lieferung

Preis
-
Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-

HERNEE HARTANODIC GmbH

Herstellung von technischen und dekorativen Beschichtungen von Aluminiumwerkstoffen.

box Hernee Strasse 1, DE-35753 Greifenstein