Karcoma - Dekompressionsventil

Die von Karcoma entwickelten Dekompressionsventile werden überwiegend in Einzylinder-Verbrennungsmotoren verwendet, typischerweise in handgeführten Motorgeräten wie z.B. der Kettensäge.

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-

Über dieses Produkt

Die von Karcoma entwickelten Dekompressionsventile werden überwiegend in Einzylinder-Verbrennungsmotoren verwendet, typischerweise in handgeführten Motorgeräten wie z.B. der Kettensäge. Vor dem Anlassen des Motores wird das Dekompressionsventil durch Betätigen des Knopfes [1] geöffnet. Beim Startvorgang wird der in der Brennkammer entstehende Druck über die Drosselbohrung [2] reduziert. Der Kraftaufwand beim Anlassen des Motores wird erheblich verringert. Das Startverhalten wird unter anderem über die Auslegung der Drosselbohrung beinflußt. Die Schließkraft [3] des Dekompressionsventils wird auf den vorhanden Druck im Zylinder abgestimmt um ein optimales Schließverhalten zu erreichen. Das Ventil schließt automatisch mit der ersten Zündfolge. Die Bauhöhe [4] wird an die gewünschte Einbausituation angepaßt.

Karcoma-Armaturen GmbH

Herstellung und Montage von Einzelteilen und kompletten Baugruppen aus Stahl, Aluminium, Messing und Kunststoff in Klein-, Mittel- und Großserien.

box Stuttgarter Strasse 51, DE-71069 Sindelfingen