Keramik-Metall im Verbund

Keramiken können mittels unterschiedlichster Fügetechniken mit diversen Metallen verbunden werden.

Über dieses Produkt

Zu beachten bei der Wahl der geeigneten Fügetechnik sind die unterschiedlichen Materialcharaktere der Werkstoffe, die je nach Umgebungsbedingung unterschiedlich wirken (z.B. höhere Temperaturen beeinflussen die unterschiedlichen Längenausdehnungen; chemische Resistenz, mechanische Belastbarkeit …). Ein weiteres Kriterium zur Verbindung ist die Lösbarkeit der Bauteile. Eingeschränkt wird die Wahl in manchen Fällen durch geometrische Restriktionen, basierend auf dem Herstellverfahren des metallischen Körpers. Mögliche Verbindungstechniken für einen Keramik-Metall Verbund: • Kleben • Kitten / Zementieren • Löten • Mechanische Verbindung (Schrauben, Stecken, Einpressen, Klemmen, Bördeln) … und hier gehts zu den Beispielen: • geklemmt • geklebt

Anbieter

Kläger Spritzguss GmbH & Co KG

box Hochgerichtstrasse 33, DE-72280 Dornstetten
Gründungsjahr
1959
Mitarbeiterzahl
100 – 199
Liefergebiet
europe
Zertifikate
1