box Top Produkt

Laserschneiden und Metallbearbeitung

Kern unserer Geschäftstätigkeit sind unter anderen verschiedene Metallverarbeitungsdienstleistungen, Spot-Schweißservices, Plasmaschweißdienste, WIG-Schweißdienste, Mag-Schweißdienste.

Produktspezifikationen

Anwendungsbereiche
Automotive, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Anlagenbau, Schiffbau, Medizintechnik, Aufzugsindustrie.
Herkunft
Deutschland
Schlagworte
Maschinenbau

Über dieses Produkt

Industrielle Tätigkeiten sind die wirtschaftlichen Lebensadern der verarbeitenden Industrien. Die Metallverarbeitung ist bekannt als das Rückgrat verschiedener industrieller Betriebe. Unsere Dienstleistungen finden sich unter anderen in folgenden Branchen wieder: Automotive, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Anlagenbau, Schiffbau, Medizintechnik, Aufzugsindustrie. Der Laser ist in der heutigen Fertigungsindustrie zu einem unverzichtbaren High-Tech Werkzeug geworden und wird auch weiterhin an Bedeutung gewinnen, da ständig neue Anwendungsmöglichkeiten erschlossen werden. So ist speziell das Laserschneiden an Präzision kaum zu übertreffen. Die Entwicklung von innovativen Faserlasern haben den Laser gerade in der Blechbearbeitung zum wirtschaftlichsten Trennverfahren werden lassen. Dabei können sowohl plattenförmige Werkstoffe als auch 3D-Körper wie Rohre oder Profile präzisionsgenau und gratfrei geschnitten werden, weshalb bei den meisten Materialien eine mechanische Nachbearbeitung entfällt. Je nach Anforderung und Werkstoff kommen dabei unterschiedliche Lasertypen mit dem passenden Laserschneidverfahren zum Einsatz. CNC-Laserschneiden bewältigt einfache wie anspruchsvolle Schneidaufgaben auf höchstem Qualitätsniveau. Die gebündelten Lichtstrahlen werden mit Gasen (CO2-Laser) oder von Kristallen (Festkörperlaser) erzeugt und mit einem Linsensystem auf eine sehr kleine Stelle der Werkstoffoberfläche fokussiert. Dadurch wird eine hohe Energiedichte erzeugt, welche den Werkstoff schmelzen oder verdampfen lässt. Ist der Werkstoff vollständig durchdrungen bewegt sich der Laserstrahl entlang der vorgegebenen Teilekontur und der eigentliche Schneidprozess beginnt. Gleichzeitig bündelt die Schneiddüse die Prozessgase, welche das abgetragene Material aus der Schnittfuge entfernen und die Fokussieroptik vor Beschädigungen schützen. Der dabei entstehende Schneidspalt ist kaum breiter als der fokussierte Laserstrahl selbst, weshalb Schnitte mit erzielbaren Toleranzen bis +/- 0.1 mm/m gefertigt werden können. Die Toleranzen sind durchschnittliche Richtwerte, da diese vom jeweiligen Schneidverfahren und der Teilegeometrie beeinflusst werden. Auch ist die Schnittgeschwindigkeit von verschiedenen Faktoren abhängig, doch lassen sich je nach Werkstoff und Dicke Geschwindigkeiten von bis zu 40 m/min erreichen. Die 2D-Laserbearbeitung kommt zum Einsatz, wenn Zuschnitte mit komplexen Strukturen und Geometrien geschnitten werden sollen. Dabei können sowohl dünne als auch dicke Materialstärken wirtschaftlich bearbeitet werden. Beim Bearbeitungsprozess ist eine optimale Kantenqualität und Maßgenauigkeit gewährleistet. Gerade bei der Fertigung von Frontplatten und bei kurzfristigen Terminvereinbarungen kommt das 2D-Laserschneiden zur Anwendung. 3D-Laserschneiden 3D-Laserschneiden bietet einzigartige Möglichkeiten bei der Fertigung von dreidimensionalen Bauteilen. Dabei werden beim Bearbeitungsprozess Arbeitsgänge wie Lochen, Schlitzen, Beschneiden und das Einbringen von Konturen jeder Art in einer Aufspannung erledigt. Auch sind präzise Maßgenauigkeiten verbunden mit einer optimalen Schnittqualität gewährleistet. So lassen sich Tiefziehteile, Gehäuse, Rohre, Profile und Hohlkörper bis zu komplexen Baugruppen wirtschaftlich mit dem fertigen.

Anbieter

Lasertechnik Wünsch

box Schmelzerstraße 13, DE-59425 Unna
Gründungsjahr
1995
Mitarbeiterzahl
10 – 19
Liefergebiet
international
Zertifikate
1