1591 Flanschberechnungsprogramm

Berechnung von Flanschen und Flanschverbindungen nach DIN EN 1591 und DIN EN 13445-3

ca. 2200 EUR netto
Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-
Anbieter anrufen

Über dieses Produkt

Mit Modul 1591 können Flanschverbindungen gleicher oder unterschiedlicher Flansche berechnet werden. Seit Ausgabe EN 1591:2009 werden Dichtungsparameter abhängig von der Leckagerate vorgegeben. Besteht keine Anforderung an die Leckagerate, so können auch die Dichtungsparameter nach der früheren Ausgabe 2001 verwendet werden. >> Mit dem neuen Zusatzmodul 159N werden die Dichtungsparameter nach EN 1591-2 eingelesen und für die Flanschberechnung in Modul 1591 übernommen. >> Durch die integrierte Verbindung des Moduls 1591 mit den Zusatzmodulen 1092 (Stahlflansche incl. Festigkeitsnachweis) / SFLA (DIN 28036) / VFLN (DIN 28034) / 1514N (Flachdichtungen) / 269X (Dichtungsmodul) und AFLT (Flansche nach ANSI / ASME B16.5) ersparen Sie sich die Eingabe der Geometriegrößen und der Dichtungskennwerte für die Flanschberechnung. >> Der Korrosionszuschlag c2 kann in Erweiterung zur Norm berücksichtigt werden und wirkt sich auf den Innendurchmesser des Flansches und die Wanddicke des Ansatzes und der Schale aus. Damit kann die Berechnung für den korrodierten und den nicht korrodierten Zustand durchgeführt werden. Möglich ist auch die Eingabe eines beliebigen – benutzerdefinierten – Korrosionszuschlages c2. Was kann das Programm? Das Programm enthält die vollständige Berechnungsvorschrift nach DIN EN 1591-1 bzw. den entsprechenden Abschnitt der DIN EN 13445 3/G und ermöglicht die Berechnung von Aufschweiß-, Vorschweiß-, Blind- und Losflanschen. Das Berechnungsverfahren berücksichtigt die Elastizität der verbundenen Schale, die Wärmedehnung zwischen Flansch und Schrauben sowie die effektive Dichtungsfläche und berechnet das erforderliche Montagedrehmoment für die Schrauben. Zur Beurteilung der Belastungsvorgänge werden die Auslastungen für Flansch, Schrauben, Dichtung und Losflansch ermittelt. Durch die Einbindung der Module 1092, SFLA, VFLN, 1514N, 269X, AFLT und 159N können die erforderlichen Daten zur Flansch-, Schrauben- und Dichtungsgeometrie sowie die Dichtungskennwerte sämtlicher Dichtungsmaterialien nach DIN EN 1591-2 aus den hinterlegten Tabellen abgerufen werden. Nach Eingabe des Nenndurchmessers, des Nenndruckes sowie ggf. der Betriebstemperatur sind die Daten zur Flansch- und Dichtungsgeometrie aus den enthaltenen Tabellen direkt in der Flanschberechnung (Modul 1591) verfügbar. Ebenfalls hinterlegt sind die temperaturabhängigen Dichtungskennwerte für sämtliche Dichtungen entsprechend Teil 2 der DIN EN 1591.

Lauterbach Verfahrenstechnik GmbH

LV Software, technisch-wissenschaftliche Software für die thermische Verfahrenstechnik sowie den Apparatebau und Rohrleitungsbau.

Video