Wartehalle A

Vielseitigkeit, ökonomische Raumplanung, funktionales Design - das alles bringt dieses Wartehallensystem auf einen Nenner.

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-
Anbieter anrufen

Über dieses Produkt

Wartehalle A Vielseitigkeit, ökonomische Raumplanung, funktionales Design - das alles bringt das Wartehallensystem A auf einen Nenner. Verschiedene Bauhöhen und Bautiefen lassen sich bei dieser Wartehalle realisieren und auch die Breite der verglasten Seitenwand ist variabel. Die Verglasung erfolgt mit Einscheibensicherheitsglas (ESG), bei den Dachschrägen aus Verbundsicherheitsglas (VSG) und bietet so eine dauerhafte Transparenz und sicheren Witterungsschutz zugleich. Auch eine Kombination mit einer Citylight-Vitrine ist möglich. Gerne beraten wir Sie zu den verschiedenen Variationsmöglichkeiten der Wartehalle A. Als Standardbauhöhe wird eine vordere Innenhöhe von 2.380 mm geliefert, für den Einsatz an Straßen- und Stadtbahnhaltestellen steht eine angepasste Bauhöhe von 2.800 mm zur Verfügung. Natürlich halten wir auch das passende Zubehör parat: vom farblich abgestimmten Abfallbehälter bis hin zur Stromversorgung durch Solarzellen für die integrierte Beleuchtung an abseits gelegenen Standorten. Mit der Wartehalle A können Sie aber auch dem Fahrpersonal einen besonderen Service bieten: In Kombination mit einem WC für das Personal eignet sich diese Erweiterung des System gerade an Endhaltestellen, wo lange Wartezeiten für die Fahrer entstehen können. Eine Standardwartehalle für Ihre Fahrgäste wird unaufdringlich durch diese Serviceeinrichtung ergänzt. Eine Schließanlage erlaubt die Nutzung nur durch autorisierte Personen.

MABEG Kreuschner GmbH & Co. KG

Entwicklung, Produktion, Vertrieb, Montage und Wartung von Produkten für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) wie Fahrgastinformationssysteme und Haltestellenschilder sowie Stadtmobiliar.

Video