Meproscan 9070

Roboterzelle zur Prüfung von in Blistern abgelegten Teilen

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-

Über dieses Produkt

Die Roboterprüfzelle „Meproscan 9070“ ist eine Komplettlösung zur Prüfung von in Trays (Transportboxen) abgelegten Teilen. Im dargestellten Beispiel werden Nadelwalzen auf unterschiedliche Merkmale geprüft. Die optische Sensorik (Kameras) überprüft dabei das Vorhandensein, die Länge und den Abstand der Nadeln auf der Walze. Der mechanische Sensor (Durchflußsensor) misst hochgenau den Walzeninnendurchmesser. Ist die Nadelwalze in Ordnung, wird diese noch laserbeschriftet. Die Anlage ist mit einem Palletierungssystem für die Transportboxen, in denen sich die Nadelwalzen befinden, ausgestattet. Das Palletierungssystem kann hierbei bis zu 15 Transportboxen aufnehmen, die händisch in das Abstaplemodul (links) eingebracht werden. Jeweils eine Box wird nach Anlagenstart abgestapelt und über die Bandstrecke in den Prüfbereich von links transportiert und pneumatisch fixiert. Ein deckenmontierten Scararoboter entnimmt jeweils eine Nadelwalze der Transportbox. Der Roboter führt das Teil der optischen Prüfung (hochauflösendes Kamerasystem), dann der mechanischen Prüfung (Innendurchmesserprüfung über Messdorn) und anschließend im GUT-Fall dem Laserbeschriftungssystem zu. SCHLECHT-Teile werden nicht beschriftet und auf das Schlechtteileband abgelegt. GUT–Teile werden an die Entnahmeposition in der Transportbox zurückgelegt. Wurden alle Teile in der Box geprüft, wird diese automatisch aus dem Prüfbereich gerfahren und am Ende der Bandstrecke (rechts) aufgestapelt. Gleichzeitig fährt die nächste Box in den Prüfbereich.

Meprovision GmbH & Co. KG

Kundenspezifische Lösungen im Bereich der automatisierten optischen Qualitätskontrolle