PEG Aufbereitung; Mahlen, Sieben…

Polyethylenglykol (PEG) wird in der Industrie als Bindemittel, für enthaltene Enzyme, als Ausformhilfe, Komplexbildner aber auch als pharmazeutischer Wirkstoff eingesetzt.

Über dieses Produkt

Alle PEG‘s sind wasserlöslich und haben je nach Molmasse verschiedene Schmelzpunkte. So hat z. b. PEG 1500 einen Schmelzpunkt von ca. 35°C und PEG 6000 einen Schmelzpunkt von ca. 65°C. Weit vor diesen Schmelzpunkten werden PEG Flakes plastisch. Festes PEG wird entweder in Flockenform (Flakes) geliefert oder als Pulver, produziert in einem Sprühturm. Die Herstellung von PEG Pulvern in einem Sprühturm verbraucht viel Energie. Für 1000 kg PEG Pulver benötigt man ca. 300 kw. Dagegen beträgt der Energieeinsatz beim Vermahlen von 1000 kg PEG Flocken zu Pulver bei uns nur ca. 30 kw. Die Kornform des im Sprühturm hergestellten PEG Pulvers ist üblicherweise kugelförmig oder tropfenförmig. Diese Kornform hat eine sehr geringe spezifische Oberfläche, was für bestimmte industrielle Anwendungen, zum Beispiel als Bindemittel, nicht optimal ist. Bei uns erhält die Kornform nach dem Vermahlen eine amorphe, also unregelmäßige Form, was zu einer wesentlich größeren spezifischen Oberfläche führt und damit besser für die Weiterverarbeitung geeignet ist. Wir können aufgrund unserer Erfahrung und dem Einsatz von uns speziell entwickelter und gebauter Mühlen und Fördergeräte PEG Flakes, preisgünstig zu Pulver vermahlen. Wir führen in diesem Bereich mehrere Projekte für unsere Kunden aus der ganzen Welt erfolgreich durch.

Anbieter

Simag Service GmbH

box Waghäusel
box Geprüft
Gründungsjahr
2004
Mitarbeiterzahl
10 – 19
Liefergebiet
international
Zertifikate
1