Lasertechnologie

Die Lasertechnologie ermöglicht die Bearbeitung von Werkstücken im Mikrometerbereich.

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-

Über dieses Produkt

Die Lasertechnologie ermöglicht die Bearbeitung von Werkstücken im Mikrometerbereich. Wir beraten unsere Kunden genau, ob diese Art der Technologie auch für ihre Bedürfnisse von Nutzen sein kann und entwickeln gemeinsam mögliche Lösungen. METALLBEARBEITUNG MIT LASERSTRAHLEN Bei der Metallbearbeitung mit Laserstrahlen erfolgt der Metallabtrag durch die ausgerichteten Photonen des jeweiligen Laserstrahls. Die Photonen werden gebündelt und bei Erreichen der gewünschten Energie als Lichtpuls mit definierter Wellenlänge auf das Werkstück gelenkt. Das Licht der Laserstrahlen hat Wellenlängen im Bereich von 103–1 nm. Das Laserlicht bewirkt, dass die Atome des zu bearbeitenden Materials angeregt werden. Jedes Material hat die Eigenschaft, dass es eine bestimmte Wellenlänge benötigt, um besonders gut angeregt zu werden. WIR VERWENDEN GEPULSTE LASER Für eine präzise Bearbeitung von Werkstücken haben sich gepulste Laser als vorteilhaft er-wiesen. stoba Customized Machinery setzt Laser mit ultrakurzen Lichtpulsen der Länge in Mikrosekunden (1/1.000.000, 1 x 10–6 Sekunde), Nanosekunden (1 x 10–9 Sekunde), Pikose-kunden (1 x 10–12 Sekunde) und Femtosekunden (1 x 10–15 Sekunde) ein, denn kürzere Pul-se mit höherer Energiedichte tragen das Material ab, ohne das Grundmaterial thermisch zu beeinflussen. LASERBEARBEITUNG ALS 2D ODER 3D-LASER-PROZESS Bei der Laserbearbeitung generiert die Laserquelle einen Laserstrahl bestimmter Art und Energie. Die Konditionierung des Laserstrahls erfolgt über den sogenannten Scanner – er übernimmt die Lichtleitung und Fokussierung des Laserstrahls. Der Aufbau eines Scanners ist je nach Hersteller unterschiedlich, seine Hauptaufgabe ist die Bündelung des Laserstrahls über Linsen diverser Optikeinheiten. Außerdem übernimmt der Scanner die Steuerung für die Auslenkung des Laserstrahls, um z. B. einen Schriftzug zu generieren. Die Auslenkung erfolgt durch angetriebene Spiegel: Hierzu werden extrem dynamische, schnelle und präzise Galvomotoren eingesetzt. Dabei variiert die Anzahl der Auslenkachsen für die 2D- und 3D-Auslenkung.

stoba Sondermaschinenbau GmbH KG

Führender Technologiepartner für die Entwicklung und Produktion komplexer und individualisierter elektrochemischen (ECM), präzisen elektrochemischen (PECM) - und Laser-Bearbeitungsprozessen.

Video