Gasfedern

Eine Gasdruckfeder (auch kurz als Gasfeder bezeichnet) ist eine pneumatische Feder, die unter Hochdruck stehendes Gas zur Bereitstellung der Federkraft nutzt.

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-
Anbieter anrufen

Über dieses Produkt

Eine Gasdruckfeder (auch kurz als Gasfeder bezeichnet) ist eine pneumatische Feder, die unter Hochdruck stehendes Gas zur Bereitstellung der Federkraft nutzt. Vorteile gegenüber Zugfedern sind die vom Federweg nahezu unabhängige Kraft, der geringe Platzbedarf und die Möglichkeit, gleich einen Dämpfungsmechanismus in die Feder integrieren zu können. Im Webshop finden Sie all unsere Gasfedern >> In einen Zylinder ist eine Kolben-Teleskop mit einem Durchmesser "D" angebracht. Die Abdichtung "A" zwischen der Kolbenstange und der Zylinderwand dicht dem Innenraum der Atmosphäre ab. Der Gasdruck "P", welcher der Druck ausübt auf die Kolbenstange Durchmesser "D ", die durch die Abdichtung verläuft , sieht die (theoretische) ausziehbare Kraft "F".

TEVEMA

TEVEMA liefert sämtliche technischen Federn seit 1936. Sein breites Abgebot an Federn macht TEVEMA zu einem Exklusivlieferanten für alle Ihre technischen Federn.

Connect

Mit wlw connect finden wir passende Anbieter für Ihre Produktsuche.

Jetzt Suchauftrag erstellen