Krantemperiergeräte (KTG)

Krantemperiergeräte (KTG) werden zur Kühlung von Krankabinen und elektrischen Schaltanlagen in Hitzebetrieben eingesetzt, wo extreme Umwelteinflüsse herrschen

Anbieter anrufen

Über dieses Produkt

Krantemperiergeräte (KTG) Unsere Krantemperiergeräte (KTG) werden zur Kühlung von Krankabinen und elektrischen Schaltanlagen in Hitzebetrieben (z.B. Stahlwerke, Kokereien, Aluminiumwerke) eingesetzt, wo extreme Umwelteinflüsse aufgrund hoher Temperatur, Wärmestrahlung, Staub- und Korrosionsbelastung herrschen. Diese extremen Bedingungen in Kombination mit starken Vibrationen und Stößen erfordern eine besondere Konstruktionsweise sowie eine spezielle Komponenten- und Werkstoffwahl, die in der Regel Standardgeräte nicht erfüllen können. Damit die Geräte unter nahezu allen Platzverhältnissen verwendet werden können, haben wir drei Typenreihen entwickelt: Krantemperiergeräte in Standardbauweise, KTG-H und KTG-V Bei der kompakten Bauweise werden Verdampfer- und Kondensatorteil in einem Gerät aufgebaut inklusive der Kältemittelbefüllung. Hierdurch wird der Montageaufwand beim Endkunden/Nutzer erheblich reduziert. Die Anbindung an die zu kühlende Krankabine oder elektrische Schaltanlage erfolgt in der Regel über isolierte Luftkanäle. Neben der vertikalen oder horizontalen Bauweise können die Luftanschlüsse für Zuluft und Abluft in vielfältiger Weise (oben/unten/seitlich) am KTG angeschlossen werden um das Platzangebot vor Ort mit kurzen Rohrleitungswegen noch besser nutzen zu können. Krantemperiergeräte in Kompaktbauweise, KTG-195 und KTG 105 Bei diesen sehr platzsparenden Geräten besteht sogar die Möglichkeit, das Gerät über einen Montagerahmen direkt an die Kabine oder elektrischem Schaltraum anzuflanschen. In diesem Fall können die Luftkanäle komplett entfallen. Minimaler Platzbedarf ist die gewünschte Folge. Krantemperiergeräte in der Baureihe Split, KTG-S Bei der Baureihe Split erfolgt eine getrennte Anordnung von Verdampferteil und Kompressor-Kondensatorteil (KKT). Während der Verdampfer sich im zu temperierenden Raum befindet (Innengerät) ist nur das KKT (Außengerät) der warmen und staubbeladenen Umgebungsluft ausgesetzt. Bei der Split-Bauweisem lässt sich die Krantemperierung sehr flexibel an die vorhandene Örtlichkeit anpassen ohne Platzbedarf für eine Kanalmontage. Weiterhin können bei größeren Elektroräume mehrere Verdampfer in verschiedenen Bauformen an ein einzelnes KKT angeschlossen werden. Die kältetechnische Verrohrung inklusive Kältemittelbefüllung vor Ort muss durch Weisshaar oder einer Fachfirma erfolgen. Optionen für den Korrosionsschutz In vielen Hitzebetrieben wie z.B. Stahlwerken, Kokereien oder in der Aluminiumindustrie lassen sich korrosive Schadstoffe oftmals nicht vermeiden. Weisshaar bietet daher eine Vielzahl von Optionen an, zum Schutz des Krantemperiergerätes gegen Korrosion und frühzeitigem Verschleiß. Einhaltung kundenspezifischer Vorschriften und Standards Unsere Krantemperiergeräte KTG werden global von allen führenden Stahl- und Aluminiumherstellern eingesetzt. Viele Stahlwerke und Betriebe verfügen über einen eigenen Werksstandard, der von WEISSHAAR - Krantemperiergeräte eingehalten wird. Erweiterungen für den Gesundheitsschutz und Behaglichkeit Unsere Geräte bieten für Operatorkabinen die Möglichkeit der passiven Frischluftzuführung mit einer abgesicherten Elektroheizung (Basispaket) sowie eine komfortable Automatikregelung (Komfortpaket). Bei extrem staubhaltigen und partikelbelasteten Hitzebetrieben bieten wir unser speziell entwickeltes und auf den jeweiligen Luftzustand angepasstes Filterteil an (Option Staubschutz). Mit diesem Gerät (FLT) das Eindringen von Fremdluft und Staubpartikel weitgehend verhindert. Bei einer Luftbeladung mit Kohlenmonoxid kann unser FLT mit einem speziellen CO-Filter bestückt werden (Option Arbeitsschutz).

Details zur Lieferung

Preis
-
Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-

Weisshaar GmbH & Co. KG

Kundenorientierte Lösungen in Industrieller Kältetechnik

box Max-Planck-Strasse 65, DE-32107 Bad Salzuflen