Rauch Spanplattenwerk GmbH

Geprüft
Fuchsau 3, DE-91477 Markt Bibart
Über Rauch Spanplattenwerk GmbH

Spanplatten, Holzwerkstoffplatte, Leichtspanplatte, Sonderqualitäten individuell nach Kundenwunsch.

Mehr erfahren

Zertifikate
PEFC
GS-Zeichen
Blauer Engel
rauch_spanplattenwerk_gmbh_liefergebiet_europaweit
Europaweit
Liefergebiet
Gründungsjahr
1959
Gründungsjahr
Mitarbeiteranzahl
100 – 199
Mitarbeiteranzahl

Angebotsübersicht und Ansprechpartner

Kategorien
Holzwerkstoffe
Rauch Spanplattenwerk GmbH
Möbelplatten
Rauch Spanplattenwerk GmbH
Spanplatten
Rauch Spanplattenwerk GmbH
Spanplattenzuschnitte
Rauch Spanplattenwerk GmbH

Produkte des Anbieters

Alle Produkte

Standort & Kontakt

Rauch Spanplattenwerk GmbH
Fuchsau 3
DE-91477 Markt Bibart

Über uns

Über Rauch Spanplattenwerk GmbH

1959: Das Unternehmen Wendelin Rauch & Sohn in Freudenberg am Main übernimmt das 1953 in Betrieb gegangene Spanplattenwerk von Otto Kreibaum & Co.! Dieses Werk wurde im fränkischen Markt Bibart errichtet und mit zwei Strangpressanlagen angefahren. Die Tagesleistung beträgt 35 m³. In den folgenden Jahren wird die Kapazität durch den Einbau weiterer Strangpressen erhöht.

1976: Stranggepresste Spanplatten sind für den Möbelbau nur bedingt einsetzbar. Aus diesem Grund werden die Strangpressen stillgelegt und durch ein komplett neues Werk ersetzt. In Markt Bibart entsteht das modernste Spanplattenwerk Europas, mit einer Tageskapazität von 500 m³. Herzstück ist eine 20 m lange Einetagenpresse. Die Möbelwerke Rauch werden „Just-In-Time“ mit Möbelfixmaßen beliefert.

1991: Da die Leistung des Spanplattenwerkes den Eigenbedarf der Möbelwerke nicht mehr decken kann, wird das Werk mit einer kontinuierlichen Küsterspress ® ausgerüstet. Die Tagesleistung steigt auf 850 m³.

1995: Der thermische Energiebedarf, welcher bis dahin ausschließlich mit Öl erzeugt wurde, wird auf CO2-neutrale Feststofffeuerung umgestellt. Ein Großtrockner mit nachgeschalteter Nasselektrofilteranlage sorgt für zusätzliche Kapazität und entlastet die Umwelt.

1999: Die kontinuierliche Spanplattenpresse wird verlängert und damit die Kapazität auf 1.600 m³ je Tag erhöht. Eine vollautomatische Schleif-, Aufteil- und Verpackungslinie konfektioniert dieses Produktionsvolumen.

2002: Neubau eines Verwaltungsgebäudes und Anpassung der Infrastruktur an die weiter steigende Produktionskapazität.

2009: Inbetriebnahme eines zweiten, mit nachwachsenden Rohstoffen befeuerten Heißgaserzeugers, und eines weiteren Spänetrockners mit Nasselektrofilter. Energieerzeugung und Trocknungskapazität sind damit für einen weiteren Kapazitätsausbau gesichert.

2014: Auszeichnung mit dem "Deutschen Nachhaltigkeitspreis". Dieser würdigt unsere jahrelange Philosophie, Rauch Spanplatten ökologisch und sozial nachhaltig zu fertigen. Mit höchsten Qualitätsstandards. Das bedeutet für uns: Holz aus regionalen nachhaltigen Forstwirtschaften - CO2-neutral. Energieeffizient. Abfall vermeidend - Wahrung fairer Sozialstandards der Beschäftigten.

"Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis zählt zu den renommiertesten seiner Art in Europa. Der Wettbewerb prämiert u. a. Unternehmen, die wirtschaftlichen Erfolg mit Ressourcenschonung, Umwelt- und Gesundheitsschutz und sozialer Verantwortung vorbildlich kombinieren. Die Auszeichnung ist eine Initiative der Stiftung DNP e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung und verschiedenen Wirtschafts- und zivilgesellschaftlichen Organisationen sowie Forschungseinrichtungen." (Quelle: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V.)

Leitende Mitarbeiter

Weitere Informationen anfragen

rauch_spanplattenwerk_gmbh_logo
Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie mit Rauch Spanplattenwerk GmbH Kontakt auf.
email_kontakt Kontakt