36 Lieferanten für „Härteanlagen“

 
Land
36
Standort
Lieferantentyp
27
13
6
4

Das Härten hat in der Metallverarbeitung grundsätzlich einen hohen Stellenwert. Durch das Härten kann die mechanische Widerstandsfähigkeit von Stahl deutlich erhöht werden. Es gibt unterschiedliche Härteverfahren. Ein sehr häufig angewendetes Verfahren ist die Wärmebehandlung. Diverse Härteanlagen bauen auf diesem Prinzip auf. Die Wärmebehandlung umfasst in aller Regel zwei Phasen: In einem ersten Schritt wird das Werkstück austenitisiert. Im Rahmen dieser Austenitisierung findet eine Erwärmung des Stahls auf eine bestimmte Temperatur statt, was dazu führt, dass die Gefügestruktur verändert wird. In einem zweiten Schritt wird der Stahl unter Einhaltung von bestimmten Kriterien abgekühlt. Hier wird der Austenit in Martensit umgewandelt.

Boldt Labor & Industrie Wärmetechnik

ERLAS Erlanger Lasertechnik GmbH

Inductoheat Europe GmbH

ROLLMOD GmbH

EMA-TEC GmbH

Härtetechnik Redak GmbH & Co. KG

Riwalas Lasertechnik & Engineering

Tridelta Thermprozess GmbH