5 Lieferanten für „Viskositäts-Drehschwingungsdämpfer“ in Deutschland


Land
5
Standort
Lieferantentyp
5
2
1
1

Vor allem in Verbrennungskraftmaschinen, aber auch in einigen anderen Systemen, müssen Radialschwingungen gedämpft werden. Die Gründe für diesen Dämpfungsbedarf sind vielfältig. So stören häufig die Geräuschentwicklungen. Vor allem besteht bei ungedämpften Schwingungen aber die Gefahr, dass das System eine Beschädigung erfährt. Die Radialschwingungen können unter anderem die Kurbelwelle tordieren, im schlimmsten Fall kommt es ungedämpft zu einem Torsionsbruch. Je nachdem, wo der Dämpfer eingesetzt werden soll, eignen sich unterschiedliche Dämpfungsmassen. Die Viskosität, definiert als Maß für die Zähflüssigkeit von flüssigen Stoffen, kann ebenfalls unterschiedlich sein. Hier existieren Varianten von sehr flüssigem Öl bis hin zu zähflüssigerem Silikon.