Hersteller, Dienstleister, Großhändler und Händler im B2B bei „Wer liefert was“
Suchen nach:

14 Anbieter für „Zweiwegefahrzeuge (für Straße und Schiene)“

 
Anbieterdetails
Land
14
Standort

Standortfilter zurücksetzen

Lieferantentyp
8
4
5
2

Für das Fahren auf Gleisen beziehungsweise auf Schienen und auf Straßen wurden spezielle Zweiwegefahrzeuge entwickelt. Im Unterschied zu herkömmlichen Fahrzeugen verfügen diese Spezialvorrichtungen über ausgeklügelte Bau- und Funktionsteile. Diese beinhalten unter anderem Drehgestelle, Radsätze und Radscheiben, die eine Schienenfahrbarkeit unterstützen. Die Zweiwegetechnik begünstigt einen doppelten Nutzen von Fahrzeugen, sodass deren Einsatzmöglichkeiten erweiterbar sind. Diese Fahrzeuge beschränken sich nicht nur auf die Gleisanlagen der Bahn, sondern ebenso auf innerbetriebliche Transportwege und auf Rangierbereiche.

Die Vorteile von Zweiwegefahrzeugen

Die Anschaffung von Zweiwegefahrzeugen hat meist einen wirtschaftlichen Hintergrund. Diese Erzeugnisse zeichnen sich durch vergleichsweise niedrige Investitionskosten aus und verursachen ebenso geringe Unterhaltskosten. Der schnelle Wechsel zwischen Schiene und Straße durch relativ kurze Umsetzzeiten begründet eine hohe Effizienz. Es entstehen kaum Stillstandszeiten und die Fahrzeuge lassen sich universell nutzen. Ein Zweiwegefahrzeug kann in Abhängigkeit von seiner technischen Ausstattung befahrend oder geführt betriebsbereit sein. Geführt bedeutet, dass kleine Führungsrollen oder Radreifen dafür sorgen, dass das Fahrzeug spurtreu ist. Dabei tritt bei allen Reifen ein Bodenkontakt auf. Ein Lenken ist überflüssig. Bei passenden Spurweiten lassen sich einzelne Modelle auch auf Hochgleisen führen. Befahrend einsatzbereite Zweiwegefahrzeuge basieren auf einem Anheben des Radreifens durch ein integriertes Hubsystem. Der Antrieb wird über die Radreifen gewährleistet. Einerseits werden Schienenführungselemente für die Straßenfahrt verwendet. Andererseits sind Spurkränze dafür verantwortlich, dass die Fahrzeuge nicht aus den Schienen springen können. Des Weiteren gibt es die Kategorie der durch eine Schienenfahreinrichtung optimierten Modelle. Diese arbeiten mit motorgetriebenen Rädern oder sie werden über die Gummireifen voranbewegt. Zu den Zweiwegfahrzeugen gehören überwiegend Wartungs- und Rangierfahrzeuge sowie Baumaschinen. Als Baumaschinen sind zum Beispiel die hydraulischen Zweiwegebagger interessant.

Terberg Spezialfahrzeuge GmbH

On Rail GmbH

France Elévateur Deutschland GmbH

L & S Luddeneit & Scherf GmbH

proka-tec Kabeltechnik GmbH

rail-assets Georg Kreitmair e.K.

Strela Auto GmbH

TransLok GmbH

ZWEIWEG International GmbH & Co. KG