Feinguss

Wir fertigen Stahlfeinguß im Wachsausschmelzverfahren.

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-
Anbieter anrufen

Über dieses Produkt

Wir fertigen Stahlfeinguß im Wachsausschmelzverfahren. In diesem jahrtausendealten Verfahren wird zunächst ein Metallwerkzeug erstellt, mit dem ein Wachsmodell des späteren Gußteils hergestellt wird. Mehrere dieser Wachsmodelle werden an ein Anbausystem, zu einer sogenannten „Traube“, zusammengesetzt. Diese Traube wird mit einem Keramiküberzug versehen. Nach dem Ausschmelzen des Wachses aus dieser keramischen Form kann der entstandene Hohlraum mit Metall ausgegossen werden. Der Gießer erhält eine Traube aus Stahl. Die fertigen Gußteile werden vom Anbausystem getrennt und von Keramikresten befreit. Das Gußteil ist zur Weiterverarbeitung bereit. Die Vorteile des Feingußverfahrens liegen in einer hohen Oberflächengenauigkeit, einer hohen Detailgenauigkeit und sehr geringer Maßtoleranz. Vielfach kann hierdurch eine nachfolgende mechanische Bearbeitung entfallen. Im Idealfall entsteht schon mit dem Rohteil ein einbaufertiges Produkt. Im Feingußverfahren können besonders komplexe Gußteile hergestellt werden. Gerade Bauteile, deren Geometrie eine spanabhebende Bearbeitung nur mit hohem Aufwand zuläßt, können im Feingußverfahren wirtschaftlich und in hoher Qualität gefertigt werden.

FWL Schubert & Salzer Feinguß Lobenstein GmbH

Wir finden für jedes Produkt die optimale Lösung -egal, ob Rohteil ein bearbeitet Fertigteil sowie Montage ganzer Baugruppen - wir bieten Ihnen alles aus einer Hand. F

box Poststrasse 31, DE-07356 Bad Lobenstein

Video