Lackieren

Ein Lack setzt sich zusammen aus flüssigen Lösemitteln und nichtflüchtigen Bestandteilen.

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-

Über dieses Produkt

Während des Trocknungsprozesses verdampft das flüssige Lösungsmittel, die nichtflüchtigen Bestandteile haften dabei als glatte oder strukturierte Oberfläche auf dem lackierten Objekt. Die nicht flüssigen Komponenten sind Bindemittel, Pigmente, Öle, Harze, Füllstoffe und Additive. Das Bindemittel sorgt für eine gute, gleichförmige Verbindung mit Pigmenten und Lösemittel im Lack, es ist für einen optimalen Trocknungsprozess und für den Glanz nach dem Trocknen verantwortlich. Pigmente sind keine notwendigen Bestandteile eines Lackes. Es gibt auch pigmentfreie Klarlacke und lösemittelfreie Pulverlacke. Der Lack bildet auf dem Untergrund eine feste oder elastische Schicht. Wieso lackieren wir ein Objekt? Lacke kommen aus verschiedenen Gründen zum Einsatz: - Schutzlacke schützen Metallobjekte vor Witterung, Korrosion und Oxidation. - Grundierungslacke dienen zur Vorbereitung für Farbanstriche und Haftvermittler für Vulkanisierungen. - Buntlacke bringen Farben ins Spiel und sorgen somit für den ästhetischen Aspekt. - Struktur- und Glanzlacke sorgen für eine besondere Art der Oberflächenbeschaffenheit. - Verschleißschutz und Gleiteigenschaften Wir behandeln die Oberflächen entsprechend Ihres Bedarfs.

Gerd Pfeiffer Strahltechnik

Gerd Pfeiffer Strahltechnik aus Neuenstein ist Ihr zuverlässiger Ansprechpartner für Sandstrahlen, Spritzverzinken, Lackieren