Flexibles Messdatenerfassungssystem SIQUAD

Das SIQUAD Messdatenerfassungssystem zeichnet sich durch die schnelle und präzise Erfassung von Sensordaten aus. Der modulare Aufbau erlaubt, das Messsystem für unterschiedliche Aufgaben umzurüsten.

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-
Anbieter anrufen

Über dieses Produkt

Das SIQUAD Messdatenerfassungssystem der GHM Messtechnik zeichnet sich durch die schnelle und präzise Erfassung von Sensordaten aus. Der modulare Aufbau erlaubt, das Messsystem für unterschiedliche Anforderungen schnell umzurüsten. Die Gerätefamilie des SIQUAD umfasst Kompaktgeräte für wenige Messkanäle bis hin zu vernetzten Multi-Rack-Konfigurationen für hohe Kanalzahlen. Damit ist das System flexibel, d.h. es kann anwendungsspezifisch eingesetzt und auf- bzw. ausgebaut werden. Für häufig wechselnde Messaufgaben mit verschiedenen Sensorarten eignet sich der Universalmessverstärker, der eine Vielzahl von Sensortypen erfassen kann. Für regelmäßig wiederkehrende Messaufgaben stehen sensorspezifische Messverstärker für die gängigsten Sensortypen zur Verfügung. Spezialeinschübe wie z.B. ein CAN-Interface für die zeitsynchrone Erfassung von CAN-Botschaften oder ein Messverstärker zur Erfassung der elektrischen Leistung runden das Systemprogramm ab. Die Messverstärker verfügen jeweils über einen eigenen Signalprozessor (DSP) für die Verarbeitung und Aufbereitung der erfassten Daten. Die Übermittlung der Daten erfolgt über die Ethernet-Schnittstelle an einen angeschlossenen PC und werden per CAN oder optional über analoge Ausgänge weiterverarbeitet. Die Parametrierung des Messsystems erfolgt mit DaSoft, für die Erfassung der Daten stehen neben hauseigener Erfassungssoftware auch DAQSoft Treiber für LabVIEW und DASYLab zur Verfügung. Darüber hinaus macht eine Funktionsbibliothek die Einbindung in kundeneigene Anwendungen möglich. Neues modulares Schnittstellenkonzept In Kürze wird die Zentraleinheit der SIQUAD-Familie durch eine erweiterte Version abgelöst. „Damit tragen wir veränderten Anforderungen Rechnung und setzen auf ein modulares Konzept der Außenanbindung“, erläutert Maul. „Dadurch ist das System schnell an neue Schnittstellenanforderung anpassbar und damit zukunftssicher.“ Im Rahmen dieser Entwicklung wurde EtherCAT als Schnittstelle für Automatisierungsaufgaben in das System integriert. Die superschnelle Datenverarbeitung erlaubt extrem kurze Zykluszeiten bis zu 100 µs, was einer Datenrate von 10 kS/s je Kanal entspricht. Mittels eines innovativen Multiprozessorkonzepts ist die parallele und unabhängige Datenübertragung an allen angeschlossenen Schnittstellenmodulen möglich. Durch die Modularisierung sind neben Ethernet, EtherCAT und CAN weitere Schnittstellen denkbar, wie Module für SD-Karten oder WLAN. Technische Daten der SIQUAD Familie im Überblick Kanäle/Karte: 4 Auflösung: 24 Bit Abtastrate: 20 kS/s Bandbreite: 5 kHz Genauigkeit: ≥ 0.03 % Signalausgang: Ethernet, CAN, in Kürze: EtherCAT optional ± 10 V Signaleingang: DC-Spannung/-Strom, DMS-Brücke, ICP/IEPE, Potentiometer, Pt100, Thermoelemente, Frequenzen (analog/digital), Inkrementalgeber, Drehmomentgeber, PWM, Digitale Eingänge

GHM Messtechnik GmbH

Handmessgeräte, Anzeigegeräte, Regler, Messumformer, Datenlogger, EASYBus, Software, Simulatoren, Alarm- / Schutzgeräte, Temperaturfühler, Ex-Schutz (ATEX), SIL, Kalibrierzertifikate und Zubehör