Brünieren

Brünieren ist ein Verfahren zur Oberflächenveredelung von überwiegend eisenhaltigen Werkstoffen, in dessen Verlauf die Oberflächen mit einem schwarzen Eisenoxid Fe3O4 bedeckt werden.

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-

Über dieses Produkt

Brünieren ist ein Verfahren zur Oberflächenveredelung von überwiegend eisenhaltigen Werkstoffen, in dessen Verlauf die Oberflächen mit einem schwarzen Eisenoxid Fe3O4 bedeckt werden. Durch Eintauchen der Werkstücke in saure bzw. alkalische Lösungen oder Salzschmelzen findet die erwünschte gleichmäßige Schwarzfärbung statt. Dabei wird das Eisen des Bauteiles für die Bildung der Schicht verwendet. Es handelt sich nicht um eine auf der Oberfläche aufliegende Schicht (Chrom, Lack, Nickel, usw.), sondern um das Ergebnis einer direkten chemischen Reaktion mit dem Grundwerkstoff. Besonders bei leichter Beölung oder mit einer transparenten Versiegelung wird eine sehr hochwertige optische Erscheinung erreicht. Es gibt abseits des Aussehens aber auch wesentliche technische Vorteile brünierter Oberflächen (z. B. Maßhaltigkeit), welche ihren Einsatz im Maschinenbau sehr interessant machen.

Gradl Härtetechnik GmbH

Unsere Haupttätigkeit liegt in der Wärmebehandlung.  Des Weiteren umfassen unsere Geschäftsbereiche Strahl-arbeiten, Brünieren und den Stahlhandel inklusive Zuschnitt.