box Top Produkt

Spannungsarmglühen

Durch Zerspanung, Schweißen oder Kalteinsenken entstehen Spannungen im Stahl.

Über dieses Produkt

Durch Zerspanung, Schweißen oder Kalteinsenken entstehen Spannungen im Stahl. Beim Erhitzen auf die gewünschte Härtetemperatur können solche Spannungen sich im weichen, rotheißen Stahl ausgleichen und Formänderungen verursachen. Diese werden oft erst nach dem Härten festgestellt. Der Hauptzweck des Spannungsarmglühens bei 550°C - 650°C ist das Ausgleichen bzw. der Abbau der inneren Spannungen. Von großer Bedeutung ist das nachfolgende, sehr langsame und kontrollierte Abkühlen, um Temperaturdifferenzen im Werkstück zu unterbinden.

Anbieter

Gradl Härtetechnik GmbH

box Ohmstrasse 4, DE-92521 Schwarzenfeld
Gründungsjahr
1997
Mitarbeiterzahl
5 – 9
Liefergebiet
national
Zertifikate
0