Photogrammetrie

Typische Anwendungen: Deformationsanalyse, Berechnung Längenausdehnungskoeffizient, Abstandsmessung

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-

Über dieses Produkt

Vermessung mit Photogrammetrie Die GWP bietet Ihnen eine besonders effiziente komplexe 3D-Digitalisierung an: Mittels Photogrammmetrie werden Objekte sowohl in ihrer räumlichen Lage, als auch in ihrer dreidimensionalen Form erfasst. Typische Anwendungen: Deformationsanalyse, Berechnung Längenausdehnungskoeffizient, Abstandsmessung Wir bieten als Photogrammetrie Dienstleister einen mobilen Service an. Wir vermessen z.B. in Ihrer begehbaren Klimakammer oder nach Absprache auch in kleineren Klimaschränken. Vorteile der Nahbereichsphotogrammetrie: Vermessung erfolgt unabhängig von möglichen Störquellen der Umgebung sehr wirtschaftliche Messmethode durch geringe Kosten mobiler Einsatz durch transportables Equipment Temperaturbereich: -30 °C bis +85 °C Normen: VDI/VDE 2634, BMW PR/TS 226 Deformationsanalyse Mit der Durchführung der Deformationsanalyse können Verformungen an Objekten nach Maß und Richtung exakt bestimmt werden. Typischer Anwendungsbereich für Deformationsanalysen ist die Automotiv Branche, zum Beispiel bei Temperaturwechseltests. Es werden fotografische Aufnahmen vom Bauteil sowohl vor als auch nach dem Test in der Klimakammer gemacht. Die Fotos werden von einer Software ausgewertet und visuell dargestellt. Längenausdehnungskoeffizient Der Längenausdehnungskoeffizient bzw. Wärmeausdehnungskoeffizient beschreibt das Verhalten eines Werkstoffes in Bezug der Veränderung seiner Abmessungen bei Veränderung seiner Umgebungstemperatur. Dieses Verfahren wird verwendet um das Verhalten von Bauteilen unter wechselnden klimatischen Bedingungen zu prüfen.

GWP Gesellschaft für Werkstoffprüfung mbH

Die metall- und kunststoffverarbeitende Industrie nutzt die Werkstofflabors des Unternehmens, um belastungsfähige Werkstoff- und Bauteildaten zu erzeugen und damit Ihre Produktqualität zu sichern.

Video