box Top Produkt

Reluktanzmotoren

Baugröße 63 - 112 Wärmeklasse: F oder H Schutzart: IP54 - IP66

Über dieses Produkt

Der Reluktanzmotor vereinigt Eigenschaften von Asynchron- und Synchronmaschine. Die Besonderheit liegt in einem Rotor mit ausgeprägten Polen und Dämpferkäfig. Dadurch läuft der Reluktanzmotor asynchron an und geht dann in den Synchronismus über. Mit der synchronen Drehzahl läuft er bis das Reaktionsmoment (synchrones Kippmoment bzw. Außertrittfallmoment) überschritten wird. Diese Eigenschaft macht den Reluktanzmotor für viele Antriebsfälle interessant, bei denen bisher die aufwendigere Servotechnik bzw. Asynchronmotoren mit Gebersystemen eingesetzt wurden. Das sind vor allem Anlagen, wo Gleichlauf für mehrere Antriebe oder bei unterschiedlichen Belastungen konstante Drehzahlen gefordert werden. Ein weiterer Vorteil ist die robuste, wartungsfreie Konstruktion. Mechanische Ausführung Da beim Reluktanzmotor der normale Stator des Asynchronmotors genutzt wird, lassen sich im Prinzip alle mechanischen Varianten verwirklichen, wie sie für den Asynchronmotor lieferbar sind. Außerdem können die Motoren wahlweise auch mit einer mechanischen Federkraftbremse (vorzugsweise geräuschreduzierte Ausführung) ausgerüstet werden. Elektrische Ausführung Standardmäßig fertigt HEW das Isolationssystem in der Wärmeklasse F. Dabei wird ein hochwertiger Lackdraht verwendet und die Wicklungen werden mit Phasenisolation gefertigt. Das garantiert eine hohe elektrische Festigkeit gegen Beanspruchungen durch auftretende Schaltspannungen sowie beim Betrieb am Frequenzumrichter. Wahlweise können die Motoren mit einem Kaltleiter bzw. Thermoschalter als Motorschutz ausgerüstet werden. Die Reluktanzmotoren sind in 4 und 6 poliger Ausführung lieferbar. Sonderwicklungen für spezielle Antriebslösungen sind auf Anfrage möglich.

Anbieter

HEW Herforder Elektromotoren-Werke GmbH & Co. KG

box Goebenstrasse 106, DE-32051 Herford
Gründungsjahr
1892
Mitarbeiterzahl
100 – 199
Liefergebiet
europe
Zertifikate
1