Sonderzylinder: Krafthub Hydraulikzylinder

- Kraft zum richtigen Zeitpunkt - Energieoptimierung - Wirtschaftlichkeit - optimale Auslegung auf Anwendungsfall Für: - Kernzugzylinder im Druckguss - Betätigungszyl. von Armaturen

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-

Über dieses Produkt

Die Grundfunktion dieses Zylinders ist ziehend ausgelegt. Im Inneren dieses Zylinders arbeiten zwei Kolben. Der Eil-Kolben ist fest mit der Haupt-Kolbenstange verbunden. Dieser Kolben fährt über die komplette Hublänge. Der Kraft-Kolben ist mit einer hohlgebohrten Kolbenstange verbunden, die sich über die Haupt-Kolbenstange schiebt und sich im definierten Hub-Bereich auf dem Eil-Kolben abstützen kann. Außerhalb dieses definierten Hub-Bereiches bewegt sich der Kraft-Kolben nicht, da er an einen Anschlag gefahren ist. Über einen Arbeitshub ergeben sich dadurch die folgenden Zustände: Wenn der Zylinder komplett ausgefahren ist und angesteuert wird, stützt sich der Kraft-Kolben auf dem Eil-Kolben ab. Die Haupt-Kolbenstange fährt ein, und die Kräfte die auf beide Kolbenflächen wirken addieren sich. Wenn der Zylinder den festgelegten Krafthub erreicht hat, gelangt der Kraft-Kolben an seinen Anschlag und es fährt nur noch der Eil-Kolben. Es wirkt auf die Haupt-Kolbenstange nur noch die Kraft des Eil-Zylinders. Das für die Bewegung notwendige Ölvolumen reduziert sich nun auf den Zylinderraum des Eil-Kolbens und die Geschwindigkeit steigt. Beim Ausfahren des Zylinders werden beide Kolben wieder in die Endposition gefahren. Es wirken die Kräfte des Eil-Kolbens, da der Kraft-Kolben frei läuft. Aufgabenbereiche und Anforderungen: In einigen Anwendungen benötigt der Betreiber eines Hydraulikzylinders am Anfang eines Hubes eine sehr hohe Kraft um z.B. ein Losbrechen zu ermöglichen. Ist dieses dann geschehen, ist es wünschenswert, wenn der Zylinder mit einer möglichst hohen Geschwindigkeit fährt. In der Regel wird ein solches Verhalten über eine aufwendige Steuerung mit Hoch- und Niederdruckpumpen erreicht. Der Krafthub-Hydraulikzylinder benötigt dieses nicht. Er kann in eine bestehende Druckversorgung wie ein normaler Hydraulikzylinder integriert werden und zeigt dieses Verhalten aufgrund seiner Konstruktion.

HYDROPNEU GmbH

Entwicklung und Produktion von hochwertigen Hydraulikzylindern, hydraulischen Aggregaten sowie hydraulischen Steuerungen.

Video