Wasserstrahlschneiden

Sämtliche nicht laserfreundlichen Materialien wie Stein, Glas, Keramik, Verbundstoffe, Holz, Kunststoffe, Buntmetalle und Sonderwerkstoffe sind bis zu einer Dicke von 100mm und darüber schneidbar.

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-

Über dieses Produkt

Zwei unterschiedliche Schneidtechniken sind möglich: Reines Wasserstrahlschneiden: Das hochreine kalk- und partikelfreie Wasser dient zum Trennen von weichen Materialien, wie z.B. Gummi, weiche Kunststoffe, Folien, Papier, Schaumstoff usw. Abrasives Wasserstrahlschneiden: Um auch härtere Materialien schneiden zu können, muss dem Wasserstrahl ein Abrasivmittel – das aus speziell veredeltem Sand, z.B. Granat oder Olivin besteht – zugefügt werden. Mit diesem Trennverfahren lassen sich Stähle, Glas, Keramik, Stein, Holz, harte Kunststoffe, Buntmetalle, Verbundmaterialien und vieles mehr mühelos schneiden. VORTEILE DES WASSERSTRAHLSCHNEIDENS SIND: - es lassen sich sämtliche 2-dimensionalen und auch 3-dimensionale Formen schneiden - geringe mechanische Belastung der Werkstücke - keine thermische Beeinflussung auf dem Werkstoff, somit keine Gefügeveränderung - geringer Materialverlust durch schmalen Schnittspalt - die Schnittkanten sind praktisch gratfrei und müssen nicht oder kaum nachgearbeitet werden - Verfahrbereich 4000 x 2000 mm

LASLO GmbH

Blechbearbeitung, Sonderanwendungen, Wasserstrahlschneiden aus einer Hand. Wir bieten unterschiedlichste Fertigungsverfahren aus einer Hand und sind daher spezialisiert Lösungen zu finden.

box Ferdinand-von-Steinbeis-Ring 60, DE-75447 Sternenfels

Video