TRIQUENCE® Scherstrommischer für Chargen- und Konti-Betrieb

Radikale Agglomerat-Beseitigung durch kombinierte Mikro- und Makro-Mischung mit zusätzlichen Scherköpfen.

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-
Anbieter anrufen

Über dieses Produkt

TRIQUENCE® Scherstrommischer für Chargen- und Konti-Betrieb Radikale Agglomerat-Beseitigung durch kombinierte Mikro- und Makro-Mischung mit zusätzlichen Scherköpfen. Bei Scherstrommischern unterstützen von außen angeflanschte, separat angetriebene Rotor/Stator-Scherköpfe die Arbeit des Mischwerks – insbesondere beim Auflösen von Agglomeraten, beim Verpasten oder Zerkleinern grobstückiger Komponenten. Solche Scherköpfe mit ihren zusätzlichen Förderimpulsen wirken auch als Mischbeschleuniger, können also die Mischzeit erheblich verkürzen. Die totraumfreien Einbauflansche ermöglichen das Herausziehen des gesamten Scherkopfes ohne Demontage der Werkzeuge. Für den nachträglichen Einbau ist eine Ausstattung der Mischer mit Blindflanschen möglich. Als besonders wirkungsvoll erweisen sich die patentierten Rotor/Stator- Scherköpfe mit Gegenstrom-Ansaugung. Bei Rotor/Stator-Scherköpfen lässt sich die Scherrate über einen weiten Bereich beeinflussen – über Drehzahl, Drehrichtung, Spaltweite und Durchmesser. Baugrößen: 50 bis 31500 Liter Gesamtinhalt. Die patentierten Rotor/Stator-Scherköpfe: Die Mischflügel des Zentral-Mischwerks fördern das Mischgut in den Einzugsbereich der patentierten Scherköpfe, wo es von Rotor-Flügeln axial aus beiden Richtungen angesaugt wird, dann die Statoren mit ihren Scherkanten passiert und durch seitliche Schlitze ins Haufwerk zurückfällt. Rezepturwechsel ohne Reinigungsprobleme: Eine Mischbehälter-Stirnwand ist als Reinigungstür gestaltet; sie wird durch Schnellverschluss-Schrauben und elektromagnetische Verriegelung gesichert. Bei Labor- und Technikumsgrößen lässt sich das auf der Welle aufgesteckte Mischwerk zur Reinigung abziehen oder auch gegen ein abweichend gestaltetes Mischwerk austauschen, wenn andere Mischaufgaben das erfordern. Diese Bauart gibt es auch als Druck-Reaktoren oder Vakuum-Trockner. Standard-Mischzeit: 1 bis 3 Minuten. Fliehkraftbestimmtes Mischsystem mit Froude-Zahlen zwischen 1 und 6 begünstigt Stoff- und Wärmeaustausch. Keine Konzentrations- oder Temperatur-Gradienten. Minimaler Wartungsaufwand. Hohe Umwelt- und Arbeitssicherheit. Mischgutangepasste Werkstoffe und Oberflächen. Baugrößen: Scherstrommischer gibt es in Labor-, Technikums- und Produktionsgrößen von 2,5 bis 31.500 Liter Gesamtinhalt sowie in Sonderbauarten für spezielle Anwendungen.

Produktmerkmale

Baugrößen
von 2,5 bis 31.500 Liter Gesamtinhalt
Standard-Mischzeit
1 bis 3 Minuten

LIPP Mischtechnik GmbH

Wir liefern Intensiv-Mischer, Reaktoren, Trockner u. Conchen für die Lebensmittel-, Süßwaren- u. Chemieindustrie. Maschinen u. Verfahren zur Aufbereitung von Rework der Süßwarenindustrie.

Connect

Mit wlw connect finden wir passende Anbieter für Ihre Produktsuche.

Jetzt Suchauftrag erstellen