Stationäres Auswuchten

stationäres Auswuchten nach DIN ISO-1940

Lieferzeit
-
Mindestbestellmenge
-
Bezahlmethoden
-
Anbieter anrufen

Über dieses Produkt

1. Informationen über das Bauteil sammeln und eine Anfrage an uns starten. • Fotos oder Zeichnungen • alte Wuchtprotokolle • technische Parameter • Musterstücke 2. Koordination und Planung aller durchzuführenden Arbeiten. • Herstellungs-, Reparaturprozess-, oder Wartungsprozess beenden • Wuchtkörper reinigen • Rissprüfung • sonstige Arbeiten durchführen • Auswuchten als letzter Schritt 3. Terminabsprache und Anlieferung. • schriftliche Beauftragung beifügen • Kontaktdaten bereitstellen • besonderes Handling ansprechen • besondere Sicherheitshinweise ansprechen • Alle starren Rotoren von ca. 5g – 5000 kg, Länge der Wuchtkörper bis zu 5,50 m, und einem max. Durchmesser bis 2,50 m können von uns bei entsprechenden Auflager- und Antriebsmöglichkeiten hochgenau ausgewuchtet werden. • Ein serienmäßiges Auswuchten neuer Rotoren vor der Endmontage ist aufgrund gleichbleibender Bedingungen weitaus ökonomischer und präziser als nach dem Einbau in ein komplexes System. • Ungünstige Einbau-, Prozess-, oder Ausgleichverhältnisse können ein Betriebsauswuchten unmöglich machen, beim stationären Auswuchten hingegen besteht diese Gefahr nicht

Peter Torner GmbH

Beseitigung von Unwuchten an rotierenden Teilen sowohl in unserer Werkstatt, als auch vor Ort im Betriebszustand.

Connect

Mit wlw connect finden wir passende Anbieter für Ihre Produktsuche.

Jetzt Suchauftrag erstellen