Geprüft

ELYSATOR Engineering GmbH

Geprüft
Rauheckstrasse 20, DE-74232 Abstatt
Über ELYSATOR Engineering GmbH

ELYSATOR® - der kompetente Partner für Wassertechnik. Seit über 40 Jahren entwickelt und produziert das Schweizer Unternehmen Wasserfilter für gebäudetechnische Anlagen. Einfach - passend - nachhaltig Mehr erfahren

  • Katalog

elysator_engineering_gmbh_liefergebiet_europaweit
Europaweit
Liefergebiet
Gründungsjahr
1950
Gründungsjahr
Mitarbeiteranzahl
1 – 4
Mitarbeiteranzahl

Produkte des Anbieters

Zeige 8 von 9 Produkten ( Alle Produkte )
box Top Produkt
PUROTAP® vollentsalzung; Inonentauscherharz Patrone
PUROTAP® vollentsalzung; Inonentauscherharz Patrone
Das bewährte HIGHPOWER Harz mit der langen Reichweite für konventionelle Heizungsanlagen wird ergänzt durch das neue NEXION Harz mit einem definierten Überschuss an Anionenharz zur pH Regulierung.
box Top Produkt
Korrosionsschutzgerät; Schlammabscheider ELYSATOR trio
Korrosionsschutzgerät; Schlammabscheider ELYSATOR trio
GEEIGNET FÜR: Heizungsanlagen in Einfamilien und Mehrfamilienhäusern mit einem Wasserinhalt von bis zu 1’500 l
box Top Produkt
Wasserfilter SorbOx
Wasserfilter SorbOx
SorbOx ist der revolutionäre und gleichzeitig einfache Wasserfilter von modernen, energieeffizienten Heizungen und sorgt für einen langfristigen, störungsfreien Betrieb.
Wasserfilter PUROCLEAN
Wasserfilter PUROCLEAN
Mit einer Leistung von 1’500 l/h eignet sich PUROCLEAN für die professionelle Reinigung von mittel- bis grossflächigen Fotovoltaikanlagen.
Wasserfilter PUROTAP profi
Wasserfilter PUROTAP profi
Mobile Füllstation für die Demineralisierung des Füllwassers in grösseren Heiz- und Kühlsystemen. Kesselschäden durch Kalkablagerungen werden verhindert. Mit allen integrierten Mess- und Regelgeräten.
Wasserfilter; ionentauscher; Heiungswasseraufbereitung; VDI2035 PUROTAP leader
Wasserfilter; ionentauscher; Heiungswasseraufbereitung; VDI2035 PUROTAP leader
Demineralisierungsgerät mit Wechselkartusche. Für die Erstbefüllung und Umlaufentsalzung. Mit integriertem Messgerät. Anzeige Volumenstrom und Leitfähigkeit. 1.200 Liter/h
Hyperfiltration; Wasserfilter; Vollentsalzung; osmose; PUROTAP expert
Hyperfiltration; Wasserfilter; Vollentsalzung; osmose; PUROTAP expert
Mobile ökologische Vollentsalzung von Leitungswasser. Hyperfiltration mit Membranfilter. Mess-, Regel- und Sicherheitsgeräte integriert. Funktioniert sowohl mit als auch ohne Stromanschluss.
Reiniger; Spülen; Sanol H-15 green
Reiniger; Spülen; Sanol H-15 green
Der Heizungsreiniger SANOL® H-15 ist ein umweltfreundliches, zu 100% biologisch abbaubares Dispergiermittel für Heiz- und Kühlsysteme.
Mehr anzeigen
box

Betriebliche Kennzahlen

Diese betrieblichen Kennzahlen werden von der Dun & Bradstreet Deutschland GmbH zur Verfügung gestellt.

box
Jahr 2019
Bilanzsumme 1 – 2 Mio. €
Umsatz -

2019

Bilanzsumme
1 – 2 Mio. €
Umsatz
-
Kennzahlen der Vorjahre
Erstellen Sie jetzt ein kostenloses Konto, um Bilanzkennzahlen weiterer, zurückliegender Jahre anzuzeigen.
→ Vorjahre anfragen

Angebotsübersicht und Ansprechpartner

Kategorien
Aufbereitungsanlagen für Kesselspeisewasser
box
box
Matthias Rank
Geschäftsführung
Betriebswasseraufbereitungsanlagen
box
box
Matthias Rank
Geschäftsführung
Brauchwasseraufbereitung
box
box
Matthias Rank
Geschäftsführung
Brauchwasseraufbereitungsanlagen
box
box
Matthias Rank
Geschäftsführung
Brauwasseraufbereitungsanlagen
box
box
Matthias Rank
Geschäftsführung
Chemikalien für die Kesselwasseraufbereitung
box
box
Matthias Rank
Geschäftsführung
Filteranlagen
box
box
ELYSATOR Engineering GmbH
Ionenaustauscher
box
box
Matthias Rank
Geschäftsführung

Standort & Kontakt

Über uns

Über ELYSATOR Engineering GmbH

Für technische Anwendungen verschiedenster Art werden an das Wasser noch höhere Ansprüche gestellt als an Trinkwasser.

Wasser wird von uns entwickelt, bis es für die gewünschte technische Anwendung passt. Wasser ist in einem stetigen Kreislauf. Aufgetrieben von Sonne und Wind kondensiert es über die Atmosphäre und erreicht die Erde wieder in Form von Regen oder Schnee. Es rinnt über verschiedenste Oberflächen und Erden, versickert in Gesteinsschichten und reichert sich dabei auch schon mal während Jahrhunderten mit Mineralien und Gasen an. Wasser ist an fast jedem Ort der Erde verfügbar, aber nicht mehr im Überfluss und nur selten in der gewünschten Qualität. Wasser muss mit geeigneten Technologien zuerst aufbereitet werden, damit es der Mensch für den Gebrauch verwenden kann. Doch für technische Anwendungen verschiedenster Art werden an das Wasser noch höhere Ansprüche gestellt als an Trinkwasser. So muss es beispielsweise frei von Gasen sein oder darf keine Mineralien mehr enthalten. Dafür kommen Spezialverfahren zum Einsatz. Wir nennen es: engineering water®. Wasser wird von uns entwickelt, bis es für die gewünschte technische Anwendung passt.
Umwelt

Wir übernehmen eine aktive Rolle bei der Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen, indem wir die natürlichen Ressourcen schonen und unsere Umweltleistung durch die ökologische Optimierung unserer Produkte, Produktions- und Vertriebsprozesse sowie Stoffkreisläufe verbessern.

Auch der Einsatz unserer Produkte dient der Umwelt. Niedrigere Heizungskosten durch geringeren Energieverbrauch, weniger Wartungsaufwand und warme Räumlichkeiten. Nicht zu vergessen ist, dass jeder Betreiber damit auch die Umwelt schont.

Heinrich Rickenbach, geboren 1931 in Zürich, absolvierte eine Lehre als Schlosser und Mechaniker. Direkt nach der Ausbildung gründete er 1950 seine erste Firma für die Konstruktion und Wartung von wassertechnischen Anlagen. Technische Unterstützung fand er bei seinem Bruder, welcher ein Studium als Elektroingenieur an der Fachhochschule Winterthur abgeschlossen hatte. Schon früh wurde erkannt, dass die Elektrochemie im „water engineering“ der Zukunft eine führende Rolle spielen sollte. Sie versprach in vielen Fällen ökonomischer und ökologischer als die traditionelle Wasserchemie zu sein. Doch die Anfänge gestalteten sich schwierig, Ökologie war noch nicht gefragt und bis zur Umsetzung der teils visionären Ideen der beiden Brüder gingen Jahre an Forschung und Entwicklung ins Land. 1971 gelang mit dem ELYSATOR® für Heizungssysteme der erste große Durchbruch. Sauerstoffdiffusion durch Kunststoffrohre wurde zur technischen Geißel der ersten Generation der Fußbodenheizungen. Chemische Inhibitoren versagten und das elektrochemische Verfahren triumphierte. So sollte dann auch das Produkt der Firma den Namen ELYSATOR geben.

Leitende Mitarbeiter

box

Weitere Informationen anfragen

elysator_engineering_gmbh_logo
Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie mit ELYSATOR Engineering GmbH Kontakt auf.