Loquai Holzkunst GmbH

box Geprüft
Von-Gumppenberg-Strasse 42, DE-86554 Pöttmes
Über Loquai Holzkunst GmbH

Erzgebirgische Spielzeugmacher: Holzspielwaren, Miniaturpaletten, Holzverpackungen, Gesellschaftsspiele, Holzzüge, Zählrahmen, Kleine Welt FARM, Kleine Welt BAHNHOF Mehr erfahren


loquai_holzkunst_gmbh_liefergebiet_weltweit
Liefergebiet:
Weltweit
Gründungsjahr
Gründungsjahr:
1934
Mitarbeiteranzahl
Mitarbeiteranzahl:
10 – 19
  • Katalog

Produkte des Anbieters

Von dieser Firma liegen keine Produktinformationen vor.

Die Firma Loquai Holzkunst GmbH hat noch keine Produkte oder Produktionformationen zur Verfügung gestellt.

Angebotsübersicht und Ansprechpartner

Kategorien
Geschenkkisten aus Holz
box
box
Horst Loquai
Geschäftsführung
Holzspielzeug
box
box
Horst Loquai
Geschäftsführung
Holzverpackungen
box
box
Horst Loquai
Geschäftsführung
Spiele aus Holz
box
box
Horst Loquai
Geschäftsführung
Spielzeug-Werbeartikel
box
box
Horst Loquai
Geschäftsführung
Bausteine aus Holz (Spielzeug)
box
box
Loquai Holzkunst GmbH
Holzwaren, kunsthandwerkliche
box
box
Horst Loquai
Geschäftsführung
Kisten aus OSB-Platten
box
box
Loquai Holzkunst GmbH

Standort & Kontakt

Über uns

Über Loquai Holzkunst GmbH

Das Unternehmen Loquai-Holzkunst wurde im Jahre 1934 von Rudolf Arwed Loquai in dem kleinen Erzgebirgsstädtchen Augustusburg, nahe dem Chemnitzer Industriegebiet gegründet. Schon bald war er für viele erzgebirgische Holz- und Spielwarenbetriebe ein beliebter Lieferant von Gebrauchsgrafiken, Entwürfen für Kataloge, geschnitzte Wegweiser und Firmenschilder. Bereits im Jahre 1936 organisierte er aufgrund der hohen Nachfrage aus mittlerweile ganz Deutschland einen Versandhandel, der bald zum grössten Zweig des jungen Unternehmens wurde. Im Jahre 1938 erfolgte bereits die erste Betriebserweiterung auf einem Nachbargrundstück und durch den Zukauf einer Tischlerei. Diese Entwicklung wurde jäh unterbrochen, als Rudolf Arwed Loquai 1940 zum Militärdienst eingezogen wurde. 1943 musste geschlossen werden. Die Betriebsräume wurden beschlagnahmt, als Läger verwendet und mit evakuierten und ausgebombten Menschen belegt. Anfang 1946 eröffnete er in Velburg/Oberpfalz wieder eine Werkstatt für Schnitzereien, Drechselarbeiten und Weihnachtsschmuck. Er startete mit vom Schrott geholten Maschinen. Im Jahre 1947 beschäftigte er schon wieder 20, 1948 waren es bereits wieder 55 Leute. Jetzt wurde die Produktion ausschließlich an Wiederverkäufer, auch an Großhändler und Exporteure abgesetzt. 1950 ereilte das Unternehmen ein harter Schicksalsschlag. Am 26. Januar zerstörte ein Brand fast den gesamten Betrieb. Daraufhin übersiedelte Rudolf Arwed Loquai in die französische Zone. Den dritten Start in die Selbständigkeit schaffte der ehrgeizige Unternehmer über die Zwischenstation in Bad Bergzabern, Erfweiler im Pfälzerwald und schließlich Inchenhofen im Landkreis Aichach in Oberbayern. An seinem 50. Geburtstag, dem 2. Dezember 1958 erwarb er letztlich in Pöttmes, dem heutigen Standort unseres Unternehmens, das ehemalige Hofwirt-Anwesen. Trotz verschiedener Schwierigkeiten wurden einige Umbauten vorgenommen und damit der Grundstein für unsere heutiges Unternehmen in Pöttmes gelegt. Die Herstellung von Edelholzspielzeug und Geschenkkistchen nahm nun einen ungeahnten Aufschwung. Am 18. November 1967 verstarb der Gründer Rudolf Arwed Loquai.
Nun übernahm der älteste Sohn, Andreas, die Musteranfertigung, den Verkauf und die Kundenbetreuung. Der jüngste Sohn, Albrecht, trat ins Unternehmen ein und übernahm die Produktion. Die jüngste Tochter, Christina, erhielt Prokura und verantwortete fortan den Versand ins In- und Ausland. Mit der neuen Artikelpalette florierte das Unternehmen in den 60er- und 70er-Jahren zu neuen Größen. Dies erforderte wiederum laufende Investitionen in baulichen und maschinentechnischen Erweiterungen. Neben den Miniaturen, Geschenken und Souvenirs werden seit 1980 immer mehr Spielzeuge für das Kindergartenalter und die vorschulische Erziehung hergestellt. Ein großer Anteil an der Herstellung sind kleine Kistchen und Kästchen. Diese sind bestimmt für Kindergärten und Kaufläden, aber auch für Süßwaren und Feinkost.