Suchen nach:

Ohme Fasshandel GmbH

Borsigstrasse 5-7, DE-48432 Rheine
Über Ohme Fasshandel GmbH

Ankauf, Rücknahme, Prüfung und Verkauf von gebrauchten IBC-Containern sowie PE-Fässern. Zertifizierter Betrieb nach BAM GGR-001. Qualifiziert QSM & QSP. Behördliche Zulassung zur Entsorgung.


Zertifikate
§19 WHG
Entsorgungsfachbetrieb
BAM-GGR 001
Zertifikate
ohme_fasshandel_gmbh_liefergebiet_national
National
Liefergebiet
Gründungsjahr
1994
Gründungsjahr
Mitarbeiteranzahl
20 – 49
Mitarbeiteranzahl

Angebotsübersicht und Ansprechpartner

Kategorien
Container, allgemein
Frau Ute Ohme Verkaufsleitung
Entsorgung von Verpackungen
Herr Sebastian Jäger Technische Leitung
Fässer, gebrauchte
Herr Rainer Staggenborg Verkaufsleitung
Kunststoffcontainer (IBC)
Herr Sebastian Jäger Technische Leitung
Kunststoffcontainer (IBC)-Entsorgung
Herr Markus Ohme

Produkte des Anbieters

Alle Produkte

Standort & Kontakt

Ohme Fasshandel GmbH
Herr Markus Ohme
Borsigstrasse 5-7
DE-48432 Rheine

Über uns

Über Ohme Fasshandel GmbH

Rekonditionierung sowie Prüfung gebrauchter IBC-Container, Großverpackungen und PE-Fässer für den Transport gefährlicher Güter (ADR). Bestückung neuer Innenbehälter, auch für die Lebensmittel-/Chemische Industrie. Fachgerechte Rücknahme, Aufarbeitung und Entsorgung restentleerter IBC-Container und PE-Fässer.

Zertifiziertes Unternehmen nach BAM GGR-001. Auditiert nach QSM & QSP. Behördliche Zulassung der Entsorgung von restentleerten (ADR) Industrie-/Kunststoffverpackungen.

Wir, die Ohme Fasshandel GmbH, sind ein auditiertes und zertifiziertes Unternehmen für die Bearbeitung, Reinigung, Prüfung und Entsorgung von restentleerten Gefahrgut-Industrieverpackungen durch das Bundesamt (BAM) nach GGR-001.

Um unseren Umweltgedanken zu verwirklichen und Ressourcen zu schützen, arbeiten wir seit vielen Jahren gebrauchte Gebinde, sei es in Form von Fässern, aber auch IBC-Behältern, wieder auf. Diese erreichen den Standard einer nahezu neuen Verpackung und führen diese wieder dem Wirtschaftskreislauf zu.

Da dies u. A. auch die Großindustrie erkannt und sich diesem Gedanken angeschlossen hat, braucht die Ohme Fasshandel GmbH bundesweit seit langem keinen Vergleich mehr zu scheuen.

Dieser Gedanke scheint noch nicht bei allen angekommen zu sein. So werden teilweise lediglich einmal genutzte Verpackungen schlichtweg vernichtet, um den Weg für Neuprodukte frei zu machen. Auch durch sogenannte verbreitete Knebelverträge ist es vielen Unternehmen gar nicht mehr möglich, restentleerte Verpackungen dem Kreislauf zur Aufarbeitung zukommen zu lassen, da ansonsten große Vertragsstrafen drohen, um den Profit nicht zu schmälern.
Daran lässt sich definitiv erkennen, dass der zu erwartende Profit in unserer Gesellschaft immer noch den höheren Stellenwert genießt als die Ergreifung von Maßnahmen zum Schutz des Klimas und unserer Umwelt.

Verbände

Leitende Mitarbeiter

Weitere Informationen anfragen

ohme_fasshandel_gmbh_logo
Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie mit Ohme Fasshandel GmbH Kontakt auf.
email_kontakt Kontakt