Suchen nach:

Sälzer Electric GmbH

Matthiasstrasse 16, DE-57482 Wenden
Über Sälzer Electric GmbH

Entwicklung, Fertigung und Vertrieb von Niederspannungsschaltgeräten für den Einsatz in jeder denkbaren Einbausituation.


Zertifikate
CSA
GOST-R
UL-Certification
sälzer_electric_gmbh_liefergebiet_weltweit
Weltweit
Liefergebiet
Gründungsjahr
1956
Gründungsjahr
Mitarbeiteranzahl
50 – 99
Mitarbeiteranzahl

Angebotsübersicht und Ansprechpartner

Angebote und Ansprechpartner zu Ihrer Suche
1 - 10 /11 - 20 /21 - 30 /31 - 34
Drehschalter
Kategorie auswählen, um Kontaktperson und weitere Informationen anzuzeigen
Hauptschalter
Lasttrennschalter
Niederspannungsschaltgeräte
Nockenschalter
Not-Aus-Schalter
Schalter
Sicherheitsschalter
Stufenschalter
Codierschalter
weitere Kategorien

Produkte des Anbieters

Alle Produkte

Standort & Kontakt

Sälzer Electric GmbH
Matthiasstrasse 16
DE-57482 Wenden

Über uns

Über Sälzer Electric GmbH

Peter A. Sälzer hatte bereits mit seiner ersten Erfindung in den 1950er Jahren großen Erfolg: Der weltweit erste Nockenschalter mit drei Kontakten je Schaltzone wurde in der Fachwelt begeistert aufgenommen. Durch ihn konnte die Einbautiefe für Motorenschalter erheblich verringert werden. Es sollten zahlreiche weitere richtungsweisende Konstruktionen bei neuartigen Nockenschaltern und später bei den Lasttrennschaltern folgen, mit denen sich Sälzer in verschiedenen Branchen als Systemlieferant etablieren konnte. Zunächst eroberte das Unternehmen mit Sitz im nordrhein-westfälischen Wenden die Schweißmaschinenindustrie. Später erschloss es weitere wichtige Absatzmärkte im Schalttafel- und Anlagenbau, dem Maschinen- und Steuerungsbau, dem Kranbau und der Fördertechnik sowie nicht zuletzt im Bereich Erneuerbare Energien.

Ein Quantensprung war in den 1970er Jahren dank der stürmischen Entwicklung bei Kunststoffen möglich. Thermoplaste mit Brandschutzausrüstung wurden zu einer echten Alternative zu Duroplaste auf Melaminbasis. Sälzer baute seinen gesamten Maschinenpark für die Kunststoffformgebung um und bot als erster Hersteller Nockenschalter auf Basis von glasfaserverstärkten Polyamiden an.

In den 1980er Jahren wurde schließlich der Lasttrennschalter eingeführt, dessen Produktreihen später im neuen Werk im sächsischen Rochlitz maßgeblich neu konzipiert wurden. Sälzer hatte im Jahr 1991 den einstigen Wettbewerber, die Elgero-Schaltgeräte GmbH in Rochlitz übernommen, wo heute 41 der insgesamt 80 Mitarbeiter Sälzers Niederspannungsschaltgeräte produzieren.

Der Ausbau des Unternehmens ging in den 1990er Jahren stetig weiter. Ein wichtiger Fokus lag auf den ausländischen Märkten. Im Jahr 1992 wurde deshalb in Großbritannien die Salzer UK Limited gegründet, zwölf Jahre später in den USA die Salzer USA Corporation. Heute werden 75 Prozent der Niederspannungsschaltgeräte von Sälzer Electric ins Ausland exportiert.

Um die Vielzahl der Produktvarianten an Lasttrennschaltern und Nockenschaltern sowie ihren modularen Aufbau den weltweiten Vertriebs- und Serviceorganisationen zu präsentieren, baute Sälzer Electric ein modernes Produktdatenmanagementsystem auf. Mit dem modularen Produktprinzip SMD konnte ein globaler 24-Stunden-Lieferservice sichergestellt werden. Herausragende Merkmale von Sälzer Electric sind heute nach wie vor eine schnelle und zuverlässige Lieferung sowie ihre Lösungs-, Beratungs- und Servicekompetenz und nicht zuletzt die hohe Qualität der Produkte – vom einzelnen Modul bis hin zur kundenspezifischen Sonderlösung.

Leitende Mitarbeiter

Referenzen

Sälzer Electric auf der POWER-GEN International 2019

Bereits zum vierzehnten Mal in Folge ist die Sälzer Electric GmbH zusammen mit der Salzer USA Corp. mit einem Stand auf der POWER-GEN International vertreten, der weltweit größten Fachmesse für Energietechnik und Energiewirtschaft.

Mehr als 900 Aussteller aus allen Industriebereichen präsentieren dort ihre Produkte.

Weitere Informationen anfragen

signup
Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie mit uns unverbindlich Kontakt auf.
email_kontakt Kontakt