19 Lieferanten für „Manometer“ in Troisdorf

 
Land
19
Standort
Lieferantentyp
9
4
12
11

Manometer sind wichtige Hilfsmittel, wenn die Messung von Druck erforderlich ist. Die Messeinrichtung bezieht sich auf den atmosphärischen Luftdruck. Dank unterschiedlicher Messverfahren ist ein Manometer für viele Bereiche einsetzbar.

Die unterschiedlichen Manometer

Grundsätzlich unterteilt man die Druckmessgeräte in unmittelbar und mittelbar. Welche der beiden Varianten sich für ein Vorhaben eignet, hängt von Druckbereich, der Genauigkeit und dem Verfahren ab. Die Gruppe der unmittelbaren Manometer teilt sich in Kolbenmanometer und Flüssigkeitsmanometer auf. Kolbenmanometer sind auch unter der Bezeichnung Druckwaage bekannt und messen den Druck, welcher durch Kraft entsteht. Die Geräte sind sehr einfach konstruiert und nutzen bei der Messung entweder Federn oder Gewichte. Die Verwendungszwecke reichen vom einfachen Gasdrucktopfventil bis hin zur Eichung anderer Manometer. Alternativ gibt es das Flüssigkeitsmanometer, das zur Anzeige des Drucks eine eingebrachte Flüssigkeit verwendet. Hierbei handelt es sich entweder um Wasser oder Quecksilber. Die Genauigkeit lässt jedoch mit der Zeit nach. Die mittelbaren Druckmessgeräte sind mit einem federelastischen Messglied ausgestattet und kommen zur Anwendung wenn eine Kompression, eine Reibung oder ein Wärmetransport einer Messung bedarf. Zur Konstruktion eines solchen Manometers eignen sich Rohrfedern, Plattenfedern oder Kapselfedern. Hierbei richtet sich die Auswahl des richtigen Gerätes nach dem Verwendungszweck als auch danach, welches Gerät das Handling vereinfacht. Die dritte Gruppe der Manometer umfasst die Absolut- und Differenzdruckmessgeräte. Sie erstellen eine Messung über ein Vakuum und können daher sehr präzise Messergebnisse liefern. Differenzdruckmessgeräte können mehrere Messungen zur gleichen Zeit vornehmen.

Manometer für spezielle Zwecke

Barometer kommen innerhalb der Industrie zur Anwendung, da sie über einen besonders hohen Messbereich verfügen, der zwischen 800 und 1200 bar beträgt. Den Luftdruck bestimmt das Gerät mittels Erstellung eines Vakuums. Daneben ist der Drucksensor ein geeignetes Messelement, um den Druck in eine elektrische Ausgangsgröße umzuwandeln. Dabei nutzt der Sensor die Kraftmessung, alternativ wendet man Druckwaagen oder Dehnungsmessstreifen an.

AIRFLOW Lufttechnik GmbH

AIRFLOW Lufttechnik GmbH

  • Lüftungsgerät mit WRG
Emil Gewehr GmbH

Emil Gewehr GmbH

  • 0000290152.0000385057
  • 0000290152.0000385058
Franz Dürholdt GmbH & Co KG Industriearmaturen

Franz Dürholdt GmbH & Co KG Industriearmaturen

  • Quetschventil
  • Quetschventil Schnitt
LDM Armaturen GmbH

LDM Armaturen GmbH

  • RV230 Edelstahl
  • RV113 Grauguss
Perfekter Halt OHG

Perfekter Halt OHG

ACI Industriearmaturen GmbH

ACI Industriearmaturen GmbH

AUER Hydraulics GmbH

AUER Hydraulics GmbH

BK-Systems

BK-Systems

Fritsch GmbH

Fritsch GmbH

gasetechnik24 KG

gasetechnik24 KG